Bedienungsanleitung ASUS BLITZ EXTREME

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum ASUS BLITZ EXTREME Benutzerhandbuch Wir hoffen die ASUS BLITZ EXTREME Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von ASUS BLITZ EXTREME.


ASUS BLITZ EXTREME : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (3147 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   ASUS BLITZ EXTREME MOTHERBOARD INSTALLATION GUIDE (1642 ko)
   ASUS BLITZ EXTREME (5042 ko)
   ASUS BLITZ EXTREME TECHNICAL UPDATE (115 ko)
   ASUS BLITZ EXTREME FUSION BLOCK INSTALLATION (982 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung ASUS BLITZ EXTREME

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] Blitz Extreme Motherboard G3152 Erste Ausgabe V1 Juni 2007 Copyright © 2007 ASUSTeK COMPUTER INC. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs, einschließlich der darin beschriebenen Produkte und Software, darf ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung von ASUSTeK COMPUTER INC. ("ASUS") in irgendeiner Form, ganz gleich auf welche Weise, vervielfältigt, übertragen, abgeschrieben, in einem Wiedergewinnungssystem gespeichert oder in eine andere Sprache übersetzt werden. Produktgarantien oder Service werden nicht geleistet, wenn: (1) das Produkt repariert, modifiziert oder abgewandelt wurde, außer schriftlich von ASUS genehmigte Reparaturen, Modifizierung oder Abwandlungen; oder (2) die Seriennummer des Produkts unkenntlich gemacht wurde oder fehlt. [. . . ] Ein einstellbarer Wert steht in Klammen und wird hervorgehoben, wenn das entsprechende Element gewählt wird. Um den Wert innerhalb eines Feldes zu ändern, wählen Sie bitte das entsprechende Element und drücken dann die <Eingabetaste>, um eine Liste von Optionen anzeigen zu lassen. Siehe "4. 2. 7 Popup-Fenster". 4. 2. 7 Pop-up-Fenster Ein Popup-Fenster mit den jeweiligen Konfigurationsoptionen erscheint, wenn Sie ein Menüelement wählen und dann die <Eingabetaste> drücken. 4. 2. 8 Bildlaufleiste Pop-up-Fenster Bildlaufleiste Eine Bildlaufleiste befindet sich an der rechten Seite eines Menübildschirms, wenn es Elemente außerhalb des Bildschirms gibt. Drücken Sie die Oben-/ Unten-Pfeiltasten oder Bild auf-/Bild abTasten, um die weiteren Elemente auf dem Bildschirm anzeigen zu lassen. 4. 2. 9 Allgemeine Hilfe In der oberen rechten Ecke des Menübildschirms steht eine Kurzbeschreibung des gewählten Elements. 4-10 Kapitel 4: BIOS-Setup 4. 3 Haupt-Menü Das Haupt-Menü erscheint und gibt Ihnen einen Überblick über die Grundinformationen zum System, wenn Sie das BIOS Setupprogramm öffnen. Im Abschnitt "4. 2. 1 BIOS-Menübildschirm" finden Sie Informationen zu Menüelementen und Navigationsanweisungen. BIOS SETUP UTILITY Advanced Power Boot [10:55:25] [Thu 05/10/2007] [1. 44M, 3. 5 in] [English] [Not [Not [Not [Not [Not [Not Detected] Detected] Detected] Detected] Detected] Detected] +Tab F1 F10 ESC Main Extreme Tweaker Tools Exit System Time System Date Legacy Diskette A Language SATA SATA SATA SATA SATA SATA 1 2 3 4 5 6 Use [ENTER], [TAB] or [SHIFT-TAB] to select a field. Use [+] or [-] to configure system Time. SATA Configuration System Information Select Screen Select Item Change Field Select Field General Help Save and Exit Exit v02. 58 (C)Copyright 1985-2007, American Megatrends, Inc. 4. 3. 1 4. 3. 2 4. 3. 3 Systemzeit [xx:xx:xx] Systemdatum [Day xx/xx/xxxx] Floppy Diskette A [1. 44M, 3. 5 in. ] Hier können Sie die Systemzeit einstellen. Hier können Sie das Systemdatum einstellen. Hier können Sie den Typ des installierten Diskettenlaufwerks einstellen. Konfigurationsoptionen: [Disabled] [720K , 3. 5 in. ] [1. 44M, 3. 5 in. ] 4. 3. 4 Sprache [English] Hier können Sie eine BIOS-Sprache aus den verfügbaren Optionen auswählen. Konfigurationsoptionen: [Chinese(BIG5)] [Chinese(GB)] [Japanese] [Français] [German] [English] ASUS Blitz Extreme 4-11 4. 3. 5 SATA 1-6 Das BIOS erkennt automatisch die vorhandenen SATA-Geräte, wenn Sie das BIOS-Setupprogramm aufrufen. Wählen Sie ein Gerät und drücken anschließend die <Eingabetaste>, um die Informationen zu dem SATA-Gerät anzeigen zu lassen. BIOS SETUP UTILITY Main SATA 1 Device :Not Detected [Auto] [Auto] [Auto] [Auto] [Auto] [Auto] [Enabled] Select Screen Select Item Change Option General Help Save and Exit Exit Select the type of device connected to the system. Type LBA/Large Mode Block(Multi-Sector Transfer) PIO Mode DMA Mode SMART Monitoring 32Bit Data Transfer +F1 F10 ESC v02. 58 (C)Copyright 1985-2007, American Megatrends, Inc. Die Werte neben den mit gedämpfter Farbe dargestellten Elementen (Device, Vendor, Size, LBA Mode, Block Mode, PIO Mode, Async DMA, Ultra DMA, und SMART monitoring) werden vom BIOS automatisch ermittelt und sind nicht vom Benutzer einstellbar. "N/A" wird angezeigt, wenn kein SATA-Gerät in diesem System installiert wurde. Type [Auto] Hier wählen Sie den Typ des installierten IDE-Laufwerks. Wenn Sie [Auto] wählen, dann wählt das BIOS automatisch einen passenden Typ für das IDE-Laufwerk. Wählen Sie [ARMD] (ATAPI Removable Media Device), wenn Ihr Gerät ein ZIP-, LS-120- oder MO-Laufwerk ist. Konfigurationsoptionen: [Not Installed] [Auto] [CDROM] [ARMD] LBA/Large Mode [Auto] Hier können Sie den LBA-Modus aktivieren oder deaktivieren. Wenn Ihr Gerät den LBA-Modus unterstützt und das Gerät nicht zuvor unter deaktiviertem LBA-Modus formatiert wurde, dann wählen Sie bitte [Auto], um den LBA-Modus zu aktivieren. Konfigurationsoptionen: [Disabled] [Auto] Block (Multi-sector Transfer) [Auto] Hier können Sie die Multi-Sektorenübertragungen aktivieren oder deaktivieren. Die Datenübertragung von und zu einem Gerät geschieht in mehreren Sektoren auf einmal, wenn Sie [Auto] wählen. Die Datenübertragung von und zu einem Gerät geschieht jedes Mal nur in einem Sektor, wenn Sie [Disabled] wählen. Konfigurationsoptionen: [Disabled] [Auto] PIO Mode [Auto] Hier können Sie den PIO-Modus auswählen. Konfigurationsoptionen: [Auto] [0] [1] [2] [3] [4] 4-12 Kapitel 4: BIOS-Setup DMA Mode [Auto] Hier können Sie den DMA-Modus auswählen. Konfigurationsoptionen: [Auto] [SWDMA0] [SWDMA1] [SWDMA2] [MWDMA0] [MWDMA1] [MWDMA2] [UDMA0] [UDMA1] [UDMA2] [UDMA3] [UDMA4] [UDMA5] SMART Monitoring [Auto] Hier können Sie die Smart-Überwachung (die Self Monitoring Analysis and ReportTechnologie) einstellen. Konfigurationsoptionen: [Auto] [Disabled] [Enabled] 32Bit Data Transfer [Enabled] Hier können Sie den 32-Bit Datentransfer aktivieren oder deaktivieren. Konfigurationsoptionen: [Disabled] [Enabled] 4. 3. 6 SATA-Konfiguration Die Elemente in diesem Menü gestatten Ihnen, die Konfigurationen der in diesem System installierten SATA-Geräte einzustellen bzw. Wählen Sie das gewünschte Element aus und drücken Sie anschließend die <Eingabetaste>. SATA Configuration SATA Configuraton Configure SATA as Hard Disk Write Protect IDE Detect Time Out (Sec) [Enhanced] [IDE] [Disabled] [35] Set [Compatible Mode] when Legacy OS (i. e. [. . . ] Im Erweitert-Menü stellen Sie bitte sicher, dass das Element Hyper-Threading Technology auf Enabled eingestellt ist. Das BIOS-Element wird nur angezeigt, wenn Sie einen Prozessor installiert haben, der Hyper-Threading Technologie unterstützt. Starten Sie den Computer neu. ASUS Blitz Extreme A-3 A. 4 Code CPU INIT DET CPU CHIPINIT Debug Code-Tabelle Beschreibung CPU-Initialisierung CMOS R/W-Funktionalität testen Vorzeitige Chipsatzinitialisierung: - Shadow RAM deaktiviert - L2 Cache (Sockel 7 oder niedriger) deaktiviert - Chipsatzgrundregister programmieren Speicher erkennen - Automatische Erke nnung von DRAM-Größe, Typ und ECC - Automatische Erkennung der L2 Cache (Sockel 7 oder kleiner) Komprimierten BIOS-Code zu DRAM erweitern Chipsatzschaltung aufrufen um BIOS zurück ins E000 & F000 Shadow RAM zu kopieren Superio_Early_Init-Switch initialisieren Hardware-Überwachung initialisieren 1. Speziellen Tastatur-Controller für Super I/O Chips der Winbond 977-Serie testen 2. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG ASUS BLITZ EXTREME

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch ASUS BLITZ EXTREME startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag