Bedienungsanleitung ASUS S5N

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum ASUS S5N Benutzerhandbuch Wir hoffen die ASUS S5N Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von ASUS S5N.


ASUS S5N : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (1788 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   ASUS S5N (1542 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung ASUS S5N

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] Notebook Hardware-Handbuch Produktname: Notebook PC Hardware Handbuchrevision: V1 G1966 Veröffentlichungsdatum: April 2005 Sicherheitsaussagen Aussagen zur FCC-Entsprechung Dieses Gerät entspricht Teil 15 der FCC-Vorschriften. Im Betrieb müssen die folgenden beiden Bedingungen erfüllt werden: · Dieses Gerät darf keine schädliche Störstrahlung abgeben, und · Dieses Gerät muss für empfangene Störstrahlung unempfindlich sein, auch für Störstrahlung, die unerwünschte Funktionen hervorrufen an. Dieses Gerät wurde geprüft und entspricht den Grenzwerten für digitale Geräte der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Vorschriften. Diese Vorschriften wurden für ausreichenden Schutz gegen Radiofrequenzenergie in Wohngegenden aufgestellt. [. . . ] Zur Aktivierung wählen Sie "Start" | "Ausschalten" und "Standby". Der Schlafmodus ist dasselbe wie Suspend-to-Disk (STD) und speichert Ihre aktuellen Daten und Systemstatus auf der Festplatte. Der Stromverbrauch ist stark reduziert, aber nicht komplett abgeschnitten, da bestimmte Weck-Komponenten wie z. Der "Schlafmodus" speichert mehr Energie als "Standby". Aktivieren Sie diesen Modus als Ruhezustand unter "Energieoptionen" und wählen Sie "Start" | "Ausschalten" und "Ruhezustand". 30 Erste Schritte 3 Systemneustart/Systemstart Nach Änderungen am Betriebssystem werden Sie eventuell aufgefordert, das System neu zu starten. Einige Installationsprogramme bieten dafür ein separates Dialogfeld an. Manueller Neustart des Systems: Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, wählen Herunterfahren | und dann Neustart. Wenn das Betriebssystem hängt (stoppt, abstützt), dann probieren Sie einen "warmen Start", indem Sie die Tasten [Strg][Alt][Entf] gleichzeitig drücken. (Sie können dies mehrmals probieren, falls der Computer nicht gleich reagiert. ) Die Bildschirme sehen, abhängig von Ihren Sicherheitseinstellungen, unterschiedlich aus. 31 3 Erste Schritte Ausschalten des Notebook-PCs Unter Betriebssystemen, die die ACPI-Funktion haben (Windows ME/2000/XP), kann der Notebook-PC durch Klicken auf Start | Beenden. . . Wenn Sie Betriebssysteme ohne entsprechende Energieverwaltungsfunktion (DOS, Windows NT) verwenden, dann müssen Sie nach dem Schließen der Anwendungsprogramme und Beenden des Betriebssystems die Stromtaste 2 Sekunden lang drücken, um den Notebook-PC auszuschalten. (Zum Einschalten muss diese Taste nur 1 Sekunde lang gedrückt werden. ) Da die Stromtaste zum Ausschalten 2 Sekunden lang gedrückt werden muss, wird ein versehentliches Ausschalten des Notebook-PCs vermieden. Die Bildschirme sehen, abhängig von Ihren Sicherheitseinstellungen, unterschiedlich aus. Not-Ausschalten Für den Fall, dass Ihr Betriebssystem nicht richtig ausgeschaltet oder neu gestartet werden kann, gibt es zwei Möglichkeiten Ihren Notebook-PC auszuschalten: 1. Halten Sie die Stromtaste über 4 Sekunden lang gedrückt, oder 2. drücken Sie die Ausschalttaste . Tipp: Verwenden Sie eine geradegebogene Büroklammer, um die Herunterfahr-Taste zu drücken. 32 Erste Schritte 3 Verwendung der Tastatur Farbige Hotkeys Im Folgenden finden Sie die Definitionen der farbigen Hotkeys auf der Notebook-Tastatur. Die farbigen Befehle könen Sie nur aufrufen, wenn Sie zuerst die Funktionstaste gedrückt halten, während Sie eine Taste mit einem farbigen Befehl drücken. ANMERKUNG: Die Positionen der Hotkeys können sich je nach Modell unterscheiden, die Funktionen der Hotkeys sollten sich deshalb aber nicht ändern. Halten Sie sich an die Symbole anstatt an die Funktionstasten. "Z"-Symbol (F1): Versetzt das Notebook in den Suspend-Modus (entweder Save-toRAM oder Save-to-Disk, je nach der Einstellung der Schlaftaste im Setup der Energieverwaltung). Funkturm-Symbol (F2): Nur bei Wireless-Modellen: Hiermit wird das interne drahtlose LAN und die Bluetooth-Funktion ein- oder ausgeschaltet. Sie müssen entsprechende Einstellungen unter Windows vornehmen, um das drahtlose LAN oder die Bluetooth-Funktion zu verwenden. Briefsymbol (F3): Hiermit wird Ihr E-Mail-Anwendungsprogramm gestartet. Das Standardanwendungsprogramm dafür kann Microsoft Outlook Express sein. "e"-Symbol (F4): Hiermit wird Ihr Internet-Browserprogramm gestartet. Das Standardanwendungsprogramm dafür kann Microsoft Internet Explorer sein. Volles Sonnensymbol (F5): Verringert die Anzeigehelligkeit (OSD). Außerdem wird der Bildschirmbereich bei Verwendung niedriger Auflösungsmodi auf den gesamten Bildschirm ausgedehnt. LCD/Monitor Symbol (F8): Schaltet zwischen dem LCD Display des Notebook PCs und externen Monitoren, in der folgenden Reihenfolge: Notebook PC LCD -> Externer Monitor -> Beides. [. . . ] Klasse 4: Laser der Klasse 4 sind Hochleistungslaser, die ungeschützte Augen und Haut durch direkten Kontakt, gerichtete und diffuse Reflexionen beschädigen können. Alle Personen in Bereichen mit Lasern der Klasse 4 müssen deshalb entsprechende Schutzkleidung tragen. PCI Bus (Peripheriegerät Component Interconnect Local Bus) PCI-Bus ist eine Spezifikation für ein 32-Bit-Datenbusinterface. PCI ist ein weitverbreiteter Standard für Erweiterungskarten. PC Cards (PCMCIA) PC Cards haben ungefähr die Grösse einiger aufeinandergestapelter Kreditkarten und verfügen an einem Ende über einen 68-poligen Anschluss. Der PC Card-Standard umfaßt eine Reihe von Erweiterungsoptionen zu Funktionen, Kommunikation und Datenspeicherung. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG ASUS S5N

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch ASUS S5N startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag