Bedienungsanleitung BARTSCHER 190152

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum BARTSCHER 190152 Benutzerhandbuch Wir hoffen die BARTSCHER 190152 Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von BARTSCHER 190152.


BARTSCHER 190152 : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (385 Ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung BARTSCHER 190152

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] Berühren Sie bitte nicht die inneren Kühlteile, besonders nicht mit nassen Händen, Sie könnten sich verbrennen oder verletzen. Nehmen Sie niemals frisch entnommene Eiswürfel oder gefrorenes Speiseeis in den Mund, Sie könnten sich verbrennen. Vor der Entsorgung Ihres alten Kühlschranks entfernen Sie das Schloß, soweit vorhanden, um zu verhindern, daß spielende Kinder eingesperrt werden könnten. Reparaturen an Elektrogeräten dürfen nur von Fachkräften ausgeführt werden. [. . . ] Das Gerät muß deshalb in einem trockenen Raum aufgestellt werden, in dem eine Öffnung (Fenster oder Balkontür) für den nötigen Luftaustausch sorgt. Achten Sie bitte bei der Installation darauf, die Luftgitter, die eine gute Belüftung des Gerätes ermöglichen, zu verdecken oder zu verstopfen. Um eine gute Belüftung des Gerätes zu gewährleisten, muß das Gerät außerdem in einem Abstand - von mindestens 10 cm zu den eventuell darüber installierten Hängeschränken, und - von mindestens 5 cm zu den eventuellen Möbelwänden bzw. Zimmerwänden installiert werden. Eben aufstellen Der Boden muß eben sein; ist dies nicht der Fall, können Sie den Stand des Gerätes mittels der vorderen Verstellfüßchen eben regulieren. Elektroanschluß und Erdung Vor dem Stromanschluß kontrollieren Sie bitte, ob die Voltangaben auf dem Schild links neben dem Gemüsefach den Stromdaten Ihrer Wohnung entsprechen, und ob die Steckdose über eine ordnungsgemäße, dem Stromanlagensicherheitsgesetz 46/90 entsprechende Erdung aufweist. Fehlt diese Erdung, lehnt der Hersteller jegliche Verantwortung und Gewährleistung ab. Stellen Sie das Gerät bitte so auf, dass der Anschlussstecker gut zugänglich ist. Ist die Stromleistung ausreichend? Die Steckdose muß die Höchststromleistung des Gerätes, die auf dem Schild unten links neben dem Gemüsefach angegeben ist, aufnehmen können. Von Hitzequellen fernhalten Vermeiden Sie, das Gerät dort aufzustellen, wo es der direkten Einwirkung von Sonnenstrahlen ausgesetzt ist, oder in der Nähe des Elektroherdes oder ähnlichen Wärmespendern. Vor dem Stromanschluß Stellen Sie das Gerät nach dem Transport senkrecht auf und warten Sie mind. 3 Stunden, bevor Sie es an den Stromkreis anschließen, um eine einwandfreie Funktionsweise zu garantieren. Aus der Nähe betrachtet A Taste zum Ein- (ON) oder Ausschalten (OFF) des Gerätes. Durch einmaligen Druck auf die Taste für mindestens 2 Sekunden. E Gelbe Schnellgefrier-Kontrolleuchte Diese Kontrollampe leuchtet nur, wenn die "SUPER" - Gefriertaste gedrückt, und damit die zum Eingefrieren von neuem Frischgut erforderliche Supergefriereinrichtung eingeschaltet wurde. Sie erlischt automatisch nach 48 Stunden, und die SUPER-Gefrierfunktion wird automatisch abgeschaltet. B Taste zum Ausschalten des Alarmtones Durch einmaligen Druck auf die Taste für mindestens 2 Sekunden. F C Warnleuchte Leuchtet diese Warnleuchte auf und ertönt gleichzeitig auch der Alarmsummer (Buzzer), dann bedeutet dies, dass Ihr Gefriergerät nicht ordnungsgemäß arbeitet und dass die Temperatur zu sehr ansteigt. Das Auftönen des Alarmsummers allein (Warnleuchte ausgeschaltet), zeigt an, dass die Gefrierschranktür für länger als 60 Sek. offen gelassen wurde. Thermostat und SUPER - Einstellungstaste Mit diesem wird die zum Konservieren sowie zum Einfrieren geeignete Temperatur eingestellt. Um die korrekte Temperatur im Innern des Gerätes (auch während Ihrer Ferien, oder sonstiger Abwesenheit) sicherzustellen, wurde das Gerät mit einer 'intelligenten' Vorrichtung ausgestattet, die durch Blinken sämtlicher LED und Ertönen des akustischen Warnsignals einen durch Stromausfall verursachten Temperaturanstieg anzeigt. Das Tiefkühlgut wurde demnach unzulänglich gelagert und sollte nicht mehr verbraucht werden. Gefrierkalender Zeiger "A" Mit diesem wird die Art des in der Schale befindlichen Tiefkühlgutes angezeigt. (z. B. : Wurst, Obst, Geflügel, Wild usw. ) Zeiger "B" Dieser wird bei Einräumen des Tiefkühlgutes auf die Zahl gesetzt, die den Verfallmonat kennzeichnet. (z. B. : Pilze die im Oktober eingelagert wurden, und eine Haltbarkeit von 6 Monaten aufweisen: April des darauffolgenden Jahres). A B B A Diese kleine Schale (Abb. 1) wurde zur Aufnahme der zur Eiswürfelbereitung bestimmten Behälter geschaffen. Auf diese Weise wird nicht nur die optimale Lagerung der Speisen gewährleistet, Sie haben diese auch mit einem Blick sofort zur Hand. Lagern Zur optimalen Lagerung des Gefriergutes bei möglichst niedrigem Stromverbrauch raten wir, die Temperatur auf -18, 21 einzustellen. Die auf den Tiefkühlpaketen befindlichen Hinweise müssen genau beachtet werden; sollten genaue Angaben hinsichtlich der Haltbarkeit fehlen. Beim Kauf von Tiefkühlprodukten ist darauf zu achten, daß diese auch bei einer geeigneten Temperatur gelagert wurden, und daß die Verpackung keine Beschädigungen aufweist. Um die Qualität unveränderlich zu erhalten, sind Tiefkühlprodukte in Kühltaschen zu transportieren und so rasch wie möglich in den Gefrierschrank umzufüllen. Um das Platzvermögen im Innenraum zu erhöhen, können die Schalen (mit Ausnahme der untersten) auch herausgenommen, und das Tiefkühlgut direkt auf die Verdampferplatten gelegt werden. Stellen Sie anschließend sicher, daß die Tür ordnungsgemäß schließt. Abb. [. . . ] Gerät nun, wie im Abschnitt "Erste Inbetriebnahme des Gefrierschrankes" veranschaulicht, wieder in Betrieb setzen. Abb. 2 7 D Gibt's ein Problem? Kontrollampen leuchten nicht. Bitte kontrollieren Sie, ob: · kein Stromausfall besteht; · die Hauptsicherung nicht abgeschaltet wurde. Sollte trotz aller Kontrollen das Gerät nicht funktionieren, bzw. die Störung weiter bestehen bleiben, kontaktieren Sie bitte die nächstgelegene technische Kundendienststelle, wobei folgendes anzugeben ist: Art der Störung, genaue Modellbezeichnung (Mod. ) und die entsprechenden Nummern (S/N), die auf dem Typenschild (befindlich im Innern des Gerätes) angegeben sind (siehe Beispiele der nachfolgenden Abbildungen). Die rote Warnlampe "C" leuchtet ständig. Bitte kontrollieren Sie, ob: · die Tür nicht richtig schließt oder die Dichtung beschädigt ist; · die Tür zu oft geöffnet wird; · die Temperatur korrekt eingestellt wurde; · zu hohe Reifablagerungen bestehen. Mod. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG BARTSCHER 190152

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch BARTSCHER 190152 startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag