Bedienungsanleitung BENELLI R160 2010

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum BENELLI R160 Benutzerhandbuch Wir hoffen die BENELLI R160 Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von BENELLI R160.


BENELLI R160 2010: Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (4802 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   BENELLI R160 2010 (4770 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung BENELLI R1602010

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] Benutzer Handbuch 2010 Benutzer Handbuch 2010 3 4 ALLGEMEINE INFORMATIONEN · INDEX 1 1. 1 1. 2 2 2. 1 2. 1. 1 2. 1. 2 2. 1. 3 2. 1. 4 2. 1. 5 2. 1. 6 2. 1. 7 2. 2 3 3. 1 3. 2 3. 3 3. 4 3. 5 3. 6 3. 7 3. 7. 1 Allgemeine Informationen 7 Zeichenerklärung 8 Rahmen und Motornummer 9 Sicherheitsinformationen 11 Sicherheit 11 Veränderungen des Motorrads und Individualisierung der Fahrwerksabstimm 1 1 Allgemeine Sicherheitsregeln 12 Fahrzeugbeladung 14 Einsatz des Fahrzeugs bei Rennen 15 Ratschläge für Sicheres Fahren 15 Schutzkleidung 18 Ratschläge zur Diebstahlvermeidung 19 Sicherheit - optische und akustische 20 Bedienungselemente und Instrum. 21 Anbringung der Bedienungselemente21 Seitlicher Ständer 22 Bedienungselemente links am Lenker 23 Bedienungselemente rechts am Lenker25 Zündschloß und Lenkerschloß 27 Schaltung 29 Instrumente und Kontrollampen 30 Multifunktions-Display 31 5 4 4. 1 4. 2 4. 3 4. 4 4. 5 4. 6 4. 7 4. 8 4. 9 4. 10 4. 11 5 5. 1 5. 2 5. 3 5. 3. 1 5. 3. 2 5. 3. 3 5. 3. 4 5. 3. 5 Einsatz 32 Einsatz des Motorrads 32 Kontrollen vor Fahrtantritt 33 Einfahren 35 Auswahl der Display-Funktionen 36 Einstellen der Uhr 39 Parken des Motorrads 40 Entfernen des Fahrersitzes 41 Enfernen des Mitfahrersitzes 41 Tanken 42 Starten des Motors 44 Wir verbessern unser Fahrkönnen 45 Einstellungsarbeiten 46 Liste der Einstellungsarbeiten 46 Zusammenfassende Tab. Bremshebel Vorderradbremse 49 Einstellung Rückspiegel 49 Regulier des vorderen Scheinwerfers 49 Einstellung der Leerlaufdrehzahl des Motors 50 Auswechseln der vorderen Scheinwerferlampen 51 ALLGEMEINE INFORMATIONEN · INDEX 5. 4. 1 5. 5 5. 5 5. 5. 1 5. 5. 2 5. 5. 3 5. 5. 1. 1 5. 5. 1. 2 5. 5. 1. 3 6 6. 1 6. 3 Kupplungshebelspiel 52 Einstellung hintere Federung 53 Einstellung vorderer Federung 53A Einstellung der Federvorspannung an der Hinterradfederung 55 Einstellung der hydraulischen Ausdehnungsbremse an der Hinterradfederung 55 Einstellung der hydraulischen Ausdehnungsbremse an derHinterradfederung 55 Einstellung der Federvorspannungan der Vorderradfederung 55A Einstellung der hydraulischen Ausdehnungsbremse an der Vorderradfederung 55A Einstellung der hydraulischen Kompressionsbremse an der Vorderradfederung 55B Wartung 57 Tabelle Wartungs und Kontrollarbeit 57 Schmiermitteltabelle 67 6. 4 6. 5 6. 5. 1 6. 6 6. 7 6. 7 6. 8 6. 8. 1 6. 9 6. 9. 1 6. 9. 2 6. 10 6. 11 6. 12 6. 13 6. 14 6. 15 7 7. 1 6 Motoröl - Ölstandkontrolle Kühlflüssigkeit-Kontrolle Kühlflüssigkeitsstand Kühlflüssigkeit - Nachfüllen von Nachfüllen von Kühlflüssigkeit Bremsbeläge - Kontrolle Bremsflüssigkeit - Kontrolle Bremsflüssigkeitsstand Kupplungflüssigkeit - Kontrolle Kupplungflüssigkeitsstand Reifen und Felgen - Kontrolle Kontrolle der Felgen und Reifen Kette - Kontrolle und Schmieren Reinigung Schmieren Leerlaufdrehzahl - Kontrolle Wechseln der Sicherungen Batterie PFahrzeugpflege Längerer Stillstand Power control Technische Informationen Technische Daten 68 71 72 74 75 76A 77 79 80 81 81 82 83 85 86 88 89 90 90 ALLGEMEINE INFORMATIONEN 1 · ALLGEMEINE INFORMATIONEN Sehr geehrter Kunde, wir bitten Sie, die vorliegende Bedienungsanleitung zu lesen, bevor Sie Ihre neue TORNADO NAKED TRE 1130 verwenden. Sie enthält wichtige Informationen für den sicheren Einsatz des Motorrads und seine gute Instandhaltung. [. . . ] Wird der Tank bis zum Rand gefüllt, kann Benzin austreten, das sich das Benzin durch Sonneneinwirkung oder die Motorwärme ausdehnen kann. Der Benzinstand darf nie über dem Ende des Einfüllstutzens stehen. Vorm Losfahren prüfen, ob der Tankdeckel richtig verschlossen ist. Ausschließlich bleifreies Superbenzin mit einer Oktanzahl (R. O. N. ) von 95 oder mehr tanken. Eventuelle ausgetropftes Benzin sofort mit einem sauberen Lappen abwischen, andernfalls können Lack oder Plastikteile beschädigt werden. 43 EINSATZ 4 · EINSATZ 4. 10 Start en des Motors Wird der Zündschlüssel auf "ON" gedreht, führen die Instrumente und Kontrolllampen eine Autodiagnose durch. Überprüfen Sie während dieser Phase, dass alle Kontrolllampen am Armaturenbrett aufleuchten. Damit der Zündkreislauf-Unterbrechungssystem den Start freigibt, muss einer der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein: · Der Schalthebel muss auf Leerlaufstellung stehen. · Ein Gang ist eingelegt, gleichzeitig ist der Kupplungshebel gezogen, der Seitenständer ist hochgeklappt. · Den Anlasserschalter drücken, ohne dabei den Gasgriff zu drehen. · Sobald der Motor gestartet ist, den Anlasserschalterloslassen. · Um Schäden an der Elektroanlage zu vermeiden, den Anlasserschalter nie länger als 5 Sekunden gedrückt halten. Der Motor sollte durch langsames Fahren auf Betriebstem peratur gebrachtwerden. · Bei kaltem Motor kein Vollgas geben, der Motor hält dann wesentlich länger. 44 EINSATZ 4 · EINSATZ 4. 11 Wir verbessern unser Fahrkönnen Das Fahren eines Motorrads erfordert Erfahrung und Aufmerksamkeit Ein unerfahrener Fahrer sollte einen entsprechenden Fahrlehrgang besuchen, für den ein theoretischer Unterricht und praktische Fahrübungen auf für öffentlichen Straßenverkehr geschlossenen Verkehrsübungsplätzen vorgesehen sind. Die Ratschläge des Fahrlehrers sind in dieser Lernphase von großer Bedeutung zum Erlernen grundlegender Kenntnisse zum sicheren Fahren eines Motorrads. Die Ratschläge nicht für Fahrunterricht qualifizierter Personen funktionieren nicht und sind gefährlich, wenn dieFahrübungen auf Straßen vorgenommen werden, die für den öffentlichen Straßenverkehr geöffnet sind. 45 EINSTELLUNGSARBEITEN 5 · EINSTELLUNGSARBEITEN 5. 1 Liste der Einstellungsarbeiten Das Motorrad bietet eine breite Auswahl von Einstellungsmöglichkeiten, die Ergonomie, die Sitzposition und die Sicherheit verbessern können. ACHTUNG Während der Fahrt müssen beide Hände stets fest am Lenker gehalten werden, um das mögliche Verlieren der Kontrolle über das Fahrzeug zu verhindern; daher müssen alle Einstellungen bei stillstehendem Fahrzeug vorgenommen werden, und, wenn es die vorliegende Bedienungsanleitung nicht anders vorsieht, dürfen sie nur von den autorisierten Benelli Q. J. Werkstätten durchgeführt werden; denn einige dieser Tätigkeiten können eine Gefahr für die Sicherheit des Fahrers darstellen, wenn sie nicht korrekt vorgenommen werden oder nicht angemessen sind. 46 EINSTELLUNGSARBEITEN 5 · EINSTELLUNGSARBEITEN Einstellung Rückspiegel Einstellung vorne Anpassung Einstellung Schaltpedal Einstellung Lenkungsdämpfer Scheinwerfereinstellung Regulierung hinteres Bremspedal Einstellung Kupplungshebel Einstellung Kette Einstellung hintere Federung 47 EINSTELLUNGSARBEITEN 5 · EINSTELLUNGSARBEITEN ART DER EINSTELLUNGSARBEIT ZUSTÄNDIGKEIT Einstellung Bremshebel Vorderradbremse Einstellung Kupplungshebel Einstellung Rückspiegel Regulierung vorderer Scheinwerfer Regulierung hinteres Bremspedal Anpassen der Vorspannung Vorderradaufhängung Federung vorne Anpassung Kunde Kunde Kunde Kunde Autorisierte Werkstatt Autorisierte Werkstatt Autorisierte Werkstatt Einstellung der Leerlaufdrehzahl des Motors Einstellung der Federvorspannung an der Hinterradfederung Einstellung der hydraulischen Kompressionsbremse an der Hinterradfederung Einstellung Kette Einstellung Schaltpedal Kunde Autorisierte Werkstatt Autorisierte Werkstatt Autorisierte Werkstatt Autorisierte Werkstatt 48 EINSTELLUNGSARBEITEN 5 · EINSTELLUNGSARBEITEN 5. 3 Einstellungen, die der Fahrzeughalter vornehmen kann ACHTUNG Den Bremshebel niemals während der Fahr einstellen. 5. 3. 1 Einstellung Bremshebel Vorderradbremse Den Hebel nach vorne drücken, um den Federdruck auszugleichen. Die Hebelposition durch Drehen des Gewinderings in oder gegen den Uhrzeigersinn auf eine der vier möglichen Positionen einstellen. 5. 3. 2 Einstellung Rückspiegel Spiegelkörper für Positionseinstellung verschieben. 49 EINSTELLUNGSARBEITEN 5 · EINSTELLUNGSARBEITEN 5. 3. 3 Regulierung des vorderen Scheinwerfers Um den vorderen Scheinwerfer zu regulieren, die rechte und linke Registrierschraube unterhalb des Scheinwerfers betätigen. Rechte und linke Scheinwerferparabel können separat reguliert werden, indem durch Lockerung die Lichtstärke reduziert und durch Festdrehen diese erhöht wird. 5. 3. 4 Einstellung der Leerlaufdrehzahldes Motors Zur Einstellung der Leerlaufdrehzahl des Motors an der Schraube drehen. Schraube lockern: die Leerlaufdrehzahl nimmt ab. 50 EINSTELLUNGSARBEITEN 5 · EINSTELLUNGSARBEITEN 5. 3. 5 Auswechseln der vorderenScheinwerferlampen Um die vorderen Scheinwerferlampen auszuwechseln, die rechte und linke Kontrollabdeckung der Parabeln entfernen, indem die drei Fixierschrauben gelockert werden. Durchgebrannte Lampen entfernen. 51 EINSTELLUNGSARBEITEN 5 · EINSTELLUNGSARBEITEN ACHTUNGFolgende Einstellungen sind den autorisierten Benelli Q. J. [. . . ] ACHTUNG Nach dem Waschen, bevor das Motorrad erneut verwendet wird, sicherstellen, dass sich auf den Bremsen oder den Reifen weder Öl noch Wachs befinden. Wenn die Bremsen nass sind, kann das eine Verminderung der Bremsleistung und Unfälle verursachen. Daher starten Sie den Motor für einige Minuten, legen sie den Gang ein und fahren Sie langsam. Führen Sie vorsichtig einige Bremsungen durch, um die Bremsbeläge und die Bremsscheiben zu trocknen. 87 WARTUNG 6 · WARTUNG 6. 14 Längerer Stillstand Soll das Motorrad für längere Zeit stillgelegt werden, sollten folgende Arbeiten von einem Benelli Q. J. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG BENELLI R160

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch BENELLI R160 startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag