Bedienungsanleitung YAMAHA AW2816

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum YAMAHA AW2816 Benutzerhandbuch Wir hoffen die YAMAHA AW2816 Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von YAMAHA AW2816.


YAMAHA AW2816 : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (5526 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   YAMAHA AW2816 TUTORIAL (526 ko)
   YAMAHA AW2816 UPDATING THE OPERATING SYSTEM (39 ko)
   YAMAHA AW2816 (4968 ko)
   YAMAHA AW2816 1 (5009 ko)
   YAMAHA AW2816 2 (534 ko)
   YAMAHA AW2816 3 (138 ko)
   YAMAHA AW2816 TUTORIAL (530 ko)
   YAMAHA AW2816 annexe 1 (137 ko)
   YAMAHA AW2816 UPDATING THE OPERATING SYSTEM (41 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung YAMAHA AW2816

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] PROFESSIONAL AUDIO WORKSTATION Bedienungsanleitung Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung an einem sicheren Ort auf. D FCC INFORMATION (U. S. A. ) 1. This product, when installed as indicated in the instructions contained in this manual, meets FCC requirements. Modifications not expressly approved by Yamaha may void your authority, granted by the FCC, to use the product. IMPORTANT: When connecting this product to accessories and/or another product use only high quality shielded cables. [. . . ] Sinnvoll ist dies nur, wenn Sie in Ihrer Anlage mehrere MMC-Master und -Slaves verwenden. Laut Vorgabe wird dem AW2816 die MMC-Gerätenummer "1" zugeordnet. Tipp · MMC-Befehle dienen vornehmlich zum Fernbedienen der Transportfunktionen wie z. B. das Aktivieren der Aufnahmebereitschaft, Starten/Anhalten der Wiedergabe, Ein-/Ausschalten der Aufnahmebereitschaft der Spuren usw. · Das nachstehend beschriebene Beispiel kann man auch umkehren: der AW2816 kann die MMC-Befehle nämlich auch senden, so dass Sie z. B. Das erlaubt ferner die Synchronisation zweier AW2816-Geräte, bei denen der eine als "Fernbedienung" (und Synchronisations-Slave) des anderen fungiert (¡S. 197). 6 7 Wählen Sie auf dem MIDI-Sequenzer dieselbe "MMC Device ID" wie diejenige, die Sie dem AW2816 zugeordnet haben (Schritt 5). Starten Sie die Wiedergabe des MIDISequenzers. Bei Starten des MIDI-Sequenzers überträgt dieser einen MMC Start-Befehl zum AW2816, der dann ebenfalls startet und (über seine MTC OUTBuchse) MTC-Signale zum Sequenzer sendet. Dieser läuft zum MTC-Takt synchron, fungiert aber weiterhin als Fernbedienung des AW2816. Wenn Sie die STOP-Taste des Sequenzers drücken, sendet dieser einen entsprechenden Befehl zum AW2816, der dafür sorgt, dass der AW2816 ebenfalls anhält. 1 2 Verbinden Sie die MTC OUT-Buchse des AW2816 mit dem MIDI IN-Anschluss des externen Gerätes. Das externe Gerät fungiert also als "Slave". Weitere Hinweise zur MTC-Synchronisation finden Sie auf S. 192. Verbinden Sie die MIDI IN-Buchse des AW2816 mit der MIDI OUT-Buchse des Sequenzers (oder schließen Sie die TO HOST-Buchse an einen seriellen Port des Computers an). Alles Weitere zu den Anschlüssen und Einstellungen finden Sie auf S. 189 und 190. Hier ist der Sequenzer also der MMC-Master (Sender), aber gleichzeitig der MTC-Slave (Empfänger); der AW2816 ist hingegen der MMCSlave (Empfänger) und der MTC-Master. MTC-Master MMC-Slave MTC MTC OUTBuchse MMC MIDI INBuchse MTC-Slave MMC-Master MIDI INBuchse 3 Drücken Sie die [MIDI]-Taste ¡ [F3]. Es erscheint nun die "MIDI Setup 1"-Seite der MIDI-Funktionsgruppe. AW2816 MIDI OUTBuchse Externes MIDI-Gerät (z. B. Computer) Tipp Bei Bedarf können Sie via MMC auch die benötigte Spur aufnahmebereit machen und die Aufnahme starten. 196 Praxisbuch Synchronbetrieb zweier AW2816 Wenn Sie mit zwei AW2816-Geräten arbeiten, können Sie sie über MTC- und MMC-Signale geradezu zu einer Einheit verschmelzen. Sie können nämlich den Stereobus des einen AW2816 im Cascade-Verfahren in den zweiten AW2816 einspeisen und die Kombination der beiden Stereobusse auf die Stereospur eines der beiden AW2816 aufnehmen. Über diesen synchronisierten CascadeBetrieb verfügen Sie dann über 32 Spuren. Tipp Die "Cascade-Verbindung" ist ein Anschlussverfahren, bei dem die Ausgabe eines Gerätes in den Stereobus eines zweiten Gerätes eingespeist wird. Hier wird als der abgemischte Stereobus eines AW2816 an den Stereobus eines zweiten AW2816 angelegt. -- MTC-Master -- 1 Verbinden Sie die beiden AW2816-Geräte wie nachstehend gezeigt. DIGITAL STEREO OUT-Buchse MTC MTC OUTMIDI IN Buchse connector MMC DIGITAL STEREO IN-Buchse MTC-Master MMC-Slave Wordclock-Master MTC-Slave MMC-Master Wordclock-Slave Ein MTC-Slave kann nicht gleichzeitig MMC-Slave sein. Wenn Sie also sowohl MMC- als auch MTC-Signale verwenden möchten, muss der MTC-Master (Zeitcode-Taktgeber) notwendigerweise MMC-Slave sein. 5 6 Drücken Sie auf dem MTC-Master/MMCSlave AW2816 die [SETUP]-Taste ¡ [F1], um die "D. in Setup"-Seite der SETUP-Funktionsgruppe aufzurufen. Auf dieser Seite müssen Sie den Wordclock-Taktgeber wählen, weil ja Digital-Signale übertragen und empfangen werden sollen. AW2816 MIDI INBuchse MIDI OUT- AW2816 Buchse Dieser AW2816 muss bedient werden. Schauen Sie nach, ob der INT-Button im WORDCLOCK SOURCE-Feld aktiv ist. Wenn der INT-Button aktiv ist, verwendet der MTC-Master AW2816 seinen internen Wordclock-Takt. Ist der INT-Button nicht aktiv, so müssen Sie den Cursor dorthin führen und die [ENTER]-Taste drücken. 2 3 4 Drücken Sie auf dem MTC-Master AW2816 die [MIDI]-Taste ¡ [F1]. Es erscheint nun die "MIDI Setup 1"-Seite der MIDI-Funktionsgruppe. Aktivieren Sie den MASTER-Button im MTC SYNC-Feld. Wenn der MASTER-Button aus ist, müssen Sie den Cursor dorthin führen und [ENTER] drücken, um ihn einzuschalten. Dieser AW2816 fungiert nun als MTC-Master. Führen Sie den Cursor zum SLAVE-Button im MMC MODE-Feld und drücken Sie die [ENTER]-Taste, um ihn einzuschalten. Der MTC-Master AW2816 fungiert nun als MMC-Slave. -- MTC-Master -- 13 197 MIDI Praxisbuch 13 Bei der Übertragung von Digital-Signalen zwischen zwei synchron laufenden AW2816 muss einer der beiden als MTC-Master und Wordclock-Master fungieren, während der zweite AW2816 sowohl MTC- als auch Wordclock-Slave sein muss. (Wer also den MTCTakt sendet, muss auch den Wordclock-Takt senden. ) Überkreuz-Verfahren sorgen in der Regel für Aussetzer oder Tonhöheschwankungen. Kapitel MIDI 7 8 9 Drücken Sie die [MIDI]-Taste ¡ [F1] auf dem MTC-Slave AW2816, um die "Setup 1"-Seite aufzurufen. Führen Sie den Cursor zum SLAVE-Button im MTC SYNC-Feld und drücken Sie die [ENTER]-Taste, um ihn auszuschalten. Dieser AW2816 verhält sich nun als MTC-Slave. -- MTC-Slave -- Führen Sie den Cursor zum MASTER-Button im MMC MODE-Feld und drücken Sie die [ENTER]-Taste, um ihn zu aktivieren. Der MTC-Slave AW2816 fungiert nun als MMCMaster. Wenn die beiden AW2816 unterschiedliche SamplingFrequenzen verwenden, kommt die Wordclock-Synchronisation nie wirklich zu Stande, was bestenfalls zu einer schwummerigen Wiedergabe auf dem MTCSlave führt. Daher müssen die beiden synchronisierten AW2816-Geräte immer dieselbe Sampling-Frequenz verwenden. Sie den 12 Führen STEREO Cursor zum DISABLE-Button im BUS CASCADE-Feld des MTC-Slaves und drücken Sie die [ENTER]Taste. Der Button heißt nun ENABLE, und das Stereobus-Signal des MTC-Masters/Wordclock-Masters wird über dessen DIGITAL STEREO IN-Buchse direkt in den Stereobus des MTC-Slaves/Wordclock-Slaves eingespeist. -- MTC-Slave -- 10 Drücken Sie auf dem MTC-Slave dieSetup"[SETUP]-Taste ¡ [F1], um zur "D. in Seite der SETUP-Funktionsgruppe zu gehen. -- MTC-Slave -- Tipp · Bei einer Cascade-Verbindung zweier AW2816 sollten Sie im allgemeinen den STEREO-Fader des Wordclock-Masters auf den Nennwert (0 dB) stellen. · Bei Bedarf können Sie den Pegel dieses Signals auf dem MTC-Slave noch abschwächen, indem Sie den ATT. -Button im STEREO BUS CASCADE-Feld wunschgemäß einstellen. So kann also der ­vielleicht viel zu hohe­ Pegel des an der DIGITAL STEREO IN-Buchse anliegenden Signals (vom MTCMaster/Wordclock-Master) noch korrigiert werden. 11 Führen Sie den Cursor zum D. ST IN-Button im WORDCLOCK SOURCE-Feld und drücken Sie die [ENTER]-Taste. Die im über die DIGITAL STEREO IN-Buchse empfangenen Digital-Signal enthaltenen Wordclock-Daten werden nun als Wordclock-Taktgeber verwendet. [. . . ] System Exclusive Message Manufacturer's ID No. (YAMAHA) SUB STATUS 0001nnnn 1n parameter change n=015(MIDI Channel No. 1-16) GROUOP ID 00111110 3e MODEL ID(digital mixer) MODEL ID 00000111 07 Device code (AW2816) PARAM TYPE 00010000 10 7bit operation for edit buffer (type) DATA 0aaaaaaa dd0 address( H) high 7 bits of 14 bits address 0aaaaaaa dd1 address( L) low 7 bits of 14 bits address 0ddddddd dd2 data 7bit :: EOX 11110111 F7 End Of Exclusive 11110000 F0 01000011 43 Parameter type rx/tx function ------+------+----------------------------------0x00 rx/tx edit buffer (byte operation format) 0x01 rx/tx setup memory (byte operation format) 0x02 rx/tx function call (mem/lib recall, mem/lib store) 0x10 rx/tx edit buffer (7bit operation format) 0x40 rx/tx edit buffer (bit operation format) 0x41 rx/tx setup memory (bit operation format) 0x43 rx/tx controller (key remote) (bit operation format) 4. 13. 3. 2 Parameter Change (byte operation for type 0x00:edit buffer) 4. 13. 3. 2 < Reception > This message is received if [Parameter Change RX] is ON and the [Rx CH] matches the MIDI channel included in the Sub Status. When this message is received, the specified parameter will be controlled. The range of valid addresses is 0x0000 - 0x0595. 4. 13. 3. 4 Parameter Change (bit operation for type 0x40:edit buffer) < Reception > This message is received if [Parameter Change RX] is ON and the [Rx CH] matches the MIDI channel included in the Sub Status. When this message is received, the specified parameter will be controlled. < Transmission > If [Parameter Change TX] is ON, this message will be transmitted on the [Tx CH] MIDI channel when a parameter not specified in the [Control Change Assign Table] is edited. This message will be echoed if [Parameter Change ECHO] is ON. STATUS ID No. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG YAMAHA AW2816

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch YAMAHA AW2816 startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag