Bedienungsanleitung YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300 Benutzerhandbuch Wir hoffen die YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300 Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300.


YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300 : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (2280 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300 (2111 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] Das EMX2150 EMX2200 EMX2300 eignet sich demnach für zahlreiche Einsatzzwecke, darunter Installationen und kleine Beschallungsaufgaben. Als Signalprogramm für die Boxen können die Stereosumme (ST L-R), das Monitor-+Mono-Summensignal (MONI 1-MONO) bzw. das mono geschaltete Summensignal (gebrückter Betrieb) gewählt werden. ­ Stereosummensignal In dieser Betriebsart liegt das Signal der Stereosumme an der L- und R-Ausgangsbuchse des EMX2150 EMX2200 EMX2300 an. [. . . ] Die "0" Diode leuchtet, sobald der Ausgangspegel +4 dB beträgt. X POWER-Diode Diese Diode leuchtet, sobald Sie das EMX2150 EMX2200 EMX2300 einschalten. V Endstufenwahlschalter Mit diesem Schalter bestimmen Sie, wie und an welche SPEAKERS-Buchsen 1 die Abmischung angelegt wird. · ST L-ST R Das Signal der STEREO-Summe liegt an den SPEAKERS L 1/2- und SPEAKERS R 1/2-Buchsen an. · MONI 1-MONO Das Signal der MONITOR 1-Summe liegt an den SPEAKERS L 1/2-Buchsen an, während die SPEAKERS R 1/2-Buchsen mit einer Monoversion des STEREO-Summensignal gespeist werden. Den Gesamtpegel dieser beiden Summen können Sie mit dem MONI 1- bzw. · MONO BRIDGE Die kombinierte Monoversion des STEREOSummensignals liegt an der BRIDGE-Buchse an. Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie eine höhere Ausgangsleistung benötigen und nur eine Box verwenden. Y PHANTOM-Schalter und -Diode (+48V) Mit diesem Schalter können Sie die Phantomspeisung der MIC-Eingänge (Kanal 1~8) einund ausschalten. Wenn die Speisung eingeschaltet ist, leuchtet die Diode. Z PHONES/C. R. OUT-Regler (Kopfhörer/ Regie-Ausgang) Mit diesem Regler bestimmen Sie den Pegel des an der PHONES/C-R OUT-Buchse (Anschlußfeld B) anliegenden Signals. [ ST 2-Regler (Stereo 2) Mit diesem Regler bestimmen Sie den Gesamtpegel des STEREO-Summensignals, das an die ST 2-Buchse (Anschlußfeld 8) angelegt wird. Achtung: Die Einstellung dieses Reglers wirkt sich nicht auf den an ST 1 und die SPEAKERS-Buchsen angelegten STEREO-Summenpegel aus. EMX2150 EMX2200 EMX2300--Bedienungsanleitung 8 Anschlußfeld 57 INPUT MIC MIC MIC MIC MIC MIC MIC MIC 9L B 8C FOOT SW OUTPUT 11 L B L TAPE L REC ­10dBV R L (MONO) L R ST 1 +4dB 1 LINE LINE LINE LINE LINE LINE LINE LINE INS I/O INS I/O INS I/O INS I/O 0dB INSERT I/O 10 R B 12 R B R L (MONO) L R ST 2 +4dB MONI 2 +4dB 0 MONO +4dB 9L (MONO) A 11 L (MONO) A MONI 1 A 10 R A 12 R A R ST SUB 1 +4dB R ST SUB 2 +4dB L BRIDGE R PAMP IN EFFECT +4dB PHONES/ C-R OUT (+4dB) 1 2 3 4 5 OUT IN 6 7 8 9/10 11/12 +4dB 2 3 4 6 9B 1 Kanaleingänge (MIC, LINE) 1~8 Diese sind die Eingangsbuchsen von Kanal 1~8. Der GAIN-Regler (Bedienoberfläche 1) ist so flexibel ausgeführt, daß fast alle Signale (Mikrofone, Line-Signale von z. B. Synthesizern und Drummaschinen) an diese Eingänge angelegt werden können. An die MIC-Buchsen kann eine +48V-Phantomspeisung angelegt werden, so daß Sie auch Kondensatormikrofone verwenden können. Mit dem MONI 1- (Bedienoberfläche E) und dem MONI 2-Fader (Bedienoberfläche F) können Sie die Lautstärke der betreffenden Summe einstellen. Der Nominalausgangspegel dieser Buchsen beträgt +4 dB. 6 P. AMP IN (Endstufeneingänge) Diese Eingänge sind direkt mit der internen Endstufe verbunden. Hier könnten Sie die Ausgänge eines externen Mischpultes anschließend. Achtung: Wenn Sie an eine dieser Buchsen eine Signalquelle anschließen, wird der betreffende Endstufenkanal von der Mischpultsektion abgekoppelt. Mit dem LEVEL-Regler (Bedienoberfläche U) können Sie die Lautstärke des an die Endstufe angelegten Signals einstellen. 0 MONO-Buchse An dieser Buchse liegt das kombinierte L/RSignal der STEREO-Summe als Mono-Version an. Hier könnten Sie eine weitere Beschallungsanlage anschließen. Die Lautstärke des hier anliegenden Signals bestimmen Sie mit dem MONOFader (Bedienoberfläche I). Der Nominalausgangspegel beträgt +4 dB. A EFFECT-Buchse Hier könnten Sie den Eingang eines externen Effektgerätes (Delay, Echo usw. ) anschließen. Das mit dem EFFECT-Regler jedes Kanals eingestellte Effekthinwegsignal wird an die EFFECTSumme und also an diese Buchse angelegt. Mit dem EFFECT-Fader (Bedienoberfläche G) können Sie die Gesamtlautstärke der Effektsumme einstellen. Der Nennausgangspegel beträgt +4 dB. EMX2150 EMX2200 EMX2300--Bedienungsanleitung 10 B PHONES/C-R OUT-Buchse (Kopfhörer/ Regie-Ausgang) Hierbei handelt es sich um eine Stereo-Klinkenbuchse, über die die mit den PFL-Tastern gewählten Kanäle bzw. [. . . ] Das hat den Vorteil, daß auch das Effektsignal separat entzerrt werden kann. Allerdings dürfen Sie das Signal des externen Prozessors nicht an sich selbst anlegen. Stellen Sie die EFFECTRegler der betreffenden Kanäle also unbedingt auf den Mindestwert, um Rückkopplung zu vermeiden. EMX2150 EMX2200 EMX2300--Bedienungsanleitung 14 Mikrofon Baßgitarre Gitarre Synthesizer usw. D. I. * * DI-Box, Effekt-gerät, D. I. * Vorver-stärker usw. INPUT OUTPUT MIC MIC MIC MIC 9L B FOOT SW MIC MIC MIC MIC 11 L B L TAPE L L R ST 1 +4dB 10 R B 12 R B R L (MONO) L R L (MONO) MONI 1 R ST 2 +4dB MONI 2 +4dB LINE LINE LINE LINE LINE LINE LINE LINE 9L (MONO) A 11 L (MONO) A MONO +4dB 88 EFFECT +4dB PHONES/ C-R OUT (+4dB) INS I/O INS I/O INS I/O INS I/O 0dB INSERT I/O 10 R A 12 R A 1 2 3 4 5 OUT IN 6 7 8 9/10 11/12 R ST SUB 1 +4dB R ST SUB 2 +4dB L BRIDGE R PAMP IN +4dB EEEngine Effektprozessor A B GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN A B GAIN MONI 1 ST TAPE IN L POWER AMP R LIMITER PEAK +8 +5 +4 +3 +1 POWER LEVEL +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­16 ­16 ­16 ­16 ­16 ­16 ­16 ­16 ­60 ­60 ­60 ­60 ­60 ­60 ­60 ­60 PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH ­34 +10 PEAK HIGH ­34 0 MONI 2 PFL ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ST 0 10 MONI 1 MONI 2 10 0 10 +18 +4 L/BRIDGE ST L MONI 1 +18 PHANTOM (+48V) ON OFF PHONES/C. R. OUT ST L MONI 1 ST R MONO ST R MONO 0 ­1 ­3 ­5 ­7 ­10 ­15 ­20 MONO BRIDGE ST MONO BRIDGE ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 0 10 0 10 0 10 0 10 L 0 ST 2 R 10 PFL ON DIGITAL EFFECT ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ST SUB 1 MONI 1 5 4 3 6 789 10 11 12 13 14 PROGRAM 1 VOCAL ECHO 1 2 VOCAL ECHO 2 3 VOCAL ECHO 3 4 VOCAL ECHO 4 MIN MAX ST1 5 VOCAL REVERB 1 9 HALL 1 6 VOCAL REVERB 2 10 HALL 2 7 VOCAL REVERB 3 11 HALL 3 8 VOCAL REVERB 4 12 ROOM 0 13 PLATE 1 14 PLATE 2 15 PLATE 3 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 2 1 16 15 16 GATE REVERB 125 250 500 1k 2k 4k 8k +12 6 0 6 ­12 ON 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 ST 0 10 +12 6 0 0 PAN 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 BAL 0 10 BAL 0 10 0 10 6 ­12 PFL GRAPHIC EQUALIZER L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL ST SUB 2 AFL AFL AFL AFL AFL 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 1 2 3 4 5 6 7 8 9/10 11/12 MONI 1 MONI 2 EFFECT ST 1 MONO L1 L2 SPEAKERS-Buchsen R1 R2 Monitorlautsprecher Saallautsprecher EMX2150 EMX2200 EMX2300--Bedienungsanleitung 15 Anlage für Konferenzen/Hintergrundmusik usw. Das EMX2150 EMX2200 EMX2300 kann auch als Saalpult für Kongresse/Feste usw. verwendet werden. Cassettendeck (Wiedergabe) Cassettendeck (Aufnahme) Mikrofon CD-Spieler Effektprozessor 88 INPUT MIC MIC MIC MIC MIC MIC MIC MIC 9L B OUTPUT 11 L B FOOT SW L TAPE L L R ST 1 +4dB 10 R B 12 R B R L (MONO) L R L (MONO) MONI 1 R ST 2 +4dB MONI 2 +4dB LINE LINE LINE LINE LINE LINE LINE LINE 9L (MONO) A 11 L (MONO) A MONO +4dB INS I/O INS I/O INS I/O INS I/O 0dB INSERT I/O 10 R A 12 R A 1 2 3 4 5 OUT IN 6 7 8 9/10 11/12 R ST SUB 1 +4dB R ST SUB 2 +4dB L BRIDGE R PAMP IN EFFECT +4dB PHONES/ C-R OUT (+4dB) +4dB EEEngine A B GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN GAIN A B GAIN MONI 1 ST TAPE IN L POWER AMP R LIMITER PEAK +8 +5 +4 +3 +1 POWER LEVEL +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­34 +10 ­16 ­16 ­16 ­16 ­16 ­16 ­16 ­16 ­60 ­60 ­60 ­60 ­60 ­60 ­60 ­60 PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK PEAK HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH HIGH ­34 +10 PEAK HIGH ­34 0 MONI 2 PFL ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ­15 MID +15 ST 0 10 MONI 1 MONI 2 10 0 10 +18 +4 L/BRIDGE ST L MONI 1 +18 PHANTOM (+48V) ON OFF PHONES/C. R. OUT ST L MONI 1 ST R MONO ST R MONO 0 ­1 ­3 ­5 ­7 ­10 ­15 ­20 MONO BRIDGE ST MONO BRIDGE ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 ­15 LOW +15 0 10 0 10 0 10 0 10 L 0 ST 2 R 10 PFL ON DIGITAL EFFECT ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ­15 MONI 1 +15 ST SUB 1 MONI 1 5 4 3 6 789 10 11 12 13 14 PROGRAM 1 VOCAL ECHO 1 2 VOCAL ECHO 2 3 VOCAL ECHO 3 4 VOCAL ECHO 4 MIN MAX ST1 5 VOCAL REVERB 1 9 HALL 1 6 VOCAL REVERB 2 10 HALL 2 7 VOCAL REVERB 3 11 HALL 3 8 VOCAL REVERB 4 12 ROOM 0 13 PLATE 1 14 PLATE 2 15 PLATE 3 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 0 MONI 2 10 2 1 16 15 16 GATE REVERB 125 250 500 1k 2k 4k 8k +12 6 0 6 ­12 ON 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 0 EFFECT 10 ST 0 10 +12 6 0 0 PAN 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 PAN 0 10 BAL 0 10 BAL 0 10 0 10 6 ­12 PFL GRAPHIC EQUALIZER L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL L R PFL ST SUB 2 AFL AFL AFL AFL AFL 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 5 10 15 20 25 30 40 50 1 2 3 4 5 6 7 8 9/10 11/12 MONI 1 MONI 2 EFFECT ST 1 MONO L2 L1 SPEAKERS-Buchsen R1 R2 Saallautsprecher s Anschlüsse · Verbinden Sie die Mikrofone mit den Eingängen 1~8. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch YAMAHA EMX2150 EMX2200 EMX2300 startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag