Bedienungsanleitung YAMAHA GA-10

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum YAMAHA GA-10 Benutzerhandbuch Wir hoffen die YAMAHA GA-10 Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von YAMAHA GA-10.


YAMAHA GA-10 : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (150 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   YAMAHA GA-10 (150 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung YAMAHA GA-10

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] Umsichtig behandeln Lassen Sie das Pult niemals fallen und behandeln Sie die Bedienelemente mit der gebührenden Umsicht. Öffnen Sie niemals das Gehäuse und versuchen Sie erst recht nicht, das GA32/12, GA24/12 selbst zu reparieren Dieses Pult enthält keinerlei Teile, die vom Anwender selbst gewartet werden dürfen. Überlassen Sie alle Wartungsarbeiten dem qualifizierten Yamaha-Kundendienst. Bitte bedenken Sie, daß beim Öffnen des Gehäuses automatisch der Garantieanspruch erlischt. [. . . ] In dem Fall wird an MIX-Bus 1~4 sowie an die ST-Summe jeweils dasselbe Signal angelegt. ­15 +15 A GAIN-Regler Mit diesem Regler können Sie die Eingangsempfindlichkeit einstellen. Der Einstellbereich beträgt +10 dB~­34 dB. HI-MID ­15 +15 LO-MID 4 +15 B PEAK-Diode Diese Diode leuchtet, sobald sich der Signalpegel hinter dem EQ bis auf 3 dB der Verzerrungsgrenze nähert. ­15 LOW ­15 +15 C Hochpaßfilter 5 Durch Drücken dieses Tasters schwächen Sie alle Signale unterhalb 80 Hz mit einer Steilheit von 12 dB/Oktave ab. EQ M1 0 10 D EQ-Regler (HIGH/HI-MID/LO-MID/LOW) Diese Vierband-Klangregelung erlaubt eine Anhebung/Absenkung um ±15 dB. Nachstehend sind die Eckfrequenz und der Filtertyp der vier Bänder aufgeführt. M2 ON 6 0 10 M3 ON 7 Frequenzband HIGH HI-MID LO-MID LOW Eckfrequenz 10 kHz 3 kHz 800 Hz 100 Hz Typ Kuhschwanz Glocke Glocke Kuhschwanz 0 10 M4 ON 0 10 M5 ON 0 10 M6 PRE E EQ-Taster Mit diesem Taster können Sie die Klangregelung zu- und abschalten. 0 10 M7 8 0 10 M8 PRE 9 F M1~M4 Mischregler Mit diesen Reglern können Sie das Pre Fader-Signal des Stereo-Eingangskanals an MIXBus 1~4 anlegen. Handelt es sich hierbei um ein Stereo-Signal, so liegt der L-Kanal nur an Summe 1 und 3 an, während der R-Kanal nur mit Summe 2 und 4 verbunden ist. Anmerkung: Wenn Sie die M1~M4 Taster in der Variable/Fixed-Sektion auf FIX stellen (siehe Seite 6), ist der an die MIX-Busse angelegte Ausgangspegel nicht mehr einstellbar. In dem Fall sind die Mischregler M1~M4 nicht belegt. 0 10 M9 0 10 M10 PRE 0 10 BAL 0 L R A ST B ON PFL G ON-Taster (M1~M4) Mit diesen Tastern können Sie die Signalausgabe des Eingangskanals an den betreffenden MIX-Bus (1~4) aktivieren bzw. Anmerkung: Wenn diese Taster nicht gedrückt sind, sendet der Kanalzug kein Signal mehr zur betreffenden MIX-Summe, ganz gleich, wie Sie die Variable/Fix-Sektion eingestellt haben (siehe Seite 6). C 10 5 0 5 10 D H M5~M10 Mischregler Mit diesen Reglern können Sie das Stereo-Eingangssignal zu MIX-Bus 5~10 "routen". Vor Anlegen der Signale an den betreffenden Bus wird das Programm jedoch zu einem MonoSignal kombiniert. Mit den PRE-Tastern 9 können Sie wählen, ob dieses Signal vor oder hinter dem Fader abgegriffen werden soll. 20 30 40 50 60 GA32/12, GA24/12--Bedienungsanleitung Stereo-Eingangskanäle 5 I PRE-Taster (Pre Fader) Mit diesen Tastern können Sie bestimmen, ob das Stereo-Eingangssignal für MIX-Bus 5~10 vor oder hinter dem Fader abgegriffen werden soll. Auch hier bezieht sich jeder Taster auf zwei MIX-Busse: 5/6, 7/8 sowie 9/10. Diese Einstellung bezieht sich lediglich auf MIX-Bus 1, 2, 3 oder 4. s Wenn FIX aktiviert wurde: In dem Fall fungiert der betreffende MIX-Bus als Gruppe. Diese sind übrigens keine Master-Regler und haben daher keinen Einfluß auf die Einstellung der Mischregler M1~M10 (1 und 2). D ON-Taster Mit diesen Tastern können Sie den betreffenden AUX-Rückweg zu- bzw. Wenn ein Taster nicht gedrückt ist, wird das betreffende AUX RETURN-Signal weder an die ST-Summe noch an die MIX-Busse 1~10 angelegt. Mit dem PFL-Taster 5 können Sie jedoch dafür sorgen, daß die Signale über die Buchsen C-R MONITOR OUT und PHONES ausgegeben werden. E PFL-Taster Wenn Sie diesen Taster drücken, werden die AUX RETURN-Signale an die PFL-Summe angelegt, die mit den Buchsen C-R MONITOR OUT und PHONES verbunden ist. PFL bedeutet in diesem Fall, daß die Einstellung der Mischregler M1~M10 (1 und 2), des STPegel-reglers (3) und ON-Tasters (4) keinen Einfluß hat auf das an die PFL-Summe angelegte Signal. GA32/12, GA24/12--Bedienungsanleitung AUX RETURN-Sektion 11 MIX MIX PFL (FIX) (VARIABLE) 1 2 3 4 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 L CTL 1L(MONO), 2L(MONO) ON M1 M2 M3 1R, 2R M4 ST AUX RETURN PFL 3L(MONO), 4L(MONO) ON M5 M6 M7 3R, 4R M8 M9 M10 ST ST LR PFL Signalweg der AUX RETURN-Sektion GA32/12, GA24/12--Bedienungsanleitung 12 Master-Sektion MATRIX-Sektion Das GA32/12 und GA24/12 sind mit zwei Matrix-Modulen ausgestattet, mit denen Sie die MIX-Busse 1~4 sowie die ST-Summe abmischen können. Die Matrix-Signale (1 und 2) liegen an den Buchsen MATRIX OUT 1~2 (Rückseite K) an. A M1~M4-Pegel-regler Mit diesen Reglern können Sie den Eingangspegel der hinter den Fadern abgegriffenen MIX 1~4 Signale einstellen. M1 M1 0 0 M2 M2 B L/R-Regler Mit diesen Reglern können Sie den Eingangspegel der hinter den Fadern abgegriffenen ST-Bussignale einstellen (und zwar separat für den linken und rechten Kanal). 1 0 0 M3 M3 0 0 M4 M4 0 0 C LEVEL-Regler Mit diesem Regler bestimmen Sie den Ausgangspegel des Matrix 1/2Signals. L L 2 3 0 0 R R 0 0 LEVEL LEVEL D ON-Taster Mit diesem Taster können Sie Matrix 1 bzw. Wenn dieser Taster nicht gedrückt ist, liegt das betreffende MatrixSignal weder an der MATRIX OUT-Buchse noch an der AFLSumme an. 0 10 0 10 4 ON 1 AFL ON 2 AFL MATRIX 5 E AFL-Taster (After Fader Listen) Drücken Sie diesen Taster, um das Post Fader-Signal von Matrix 1 oder 2 an die AFL-Summe anzulegen. Diese Summe ist bekanntlich mit den Buchsen C-R MONITOR OUT und PHONES verbunden. Bitte beachten Sie, daß dieser Taster nicht belegt ist, wenn der ON-Taster der betreffenden Matrix (4) nicht gedrückt ist. ST LR from 1 MIX OUT 2 M1 3 M2 4 M3 ON M4 L R LEVEL MATRIX OUT 1, 2 AFL AFL LR to Meter Signalweg der MATRIX-Sektion GA32/12, GA24/12--Bedienungsanleitung C-R MONI-Sektion (Abhöre) PHONES-Sektion (Kopfhörer) 13 C-R MONI-Sektion (Abhöre) PHONES-Sektion (Kopfhörer) In dieser Sektion können Sie die an den Buchsen C-R MONITOR OUT (siehe Seite 19, Rückseite M) und PHONES (C-R MONI-Sektion/PHONES-Sektion 6) anliegenden Signale einstellen. A Abhörquellenwahltaster PFL/AFL TAPE IN PFL LEVEL 1 2 3 Mit diesem Taster können Sie wählen, welches Signal an die Buchsen C-R MONITOR OUT und PHONES angelegt wird. s Wenn Sie PFL/AFL wählen ( ) 0 10 ON 4 5 10 C-R MONI LEVEL 0 In dem Fall hören Sie PFL-Signale (d. h. die Signale, die von den Eingangskanälen/den AUXRückwegen an die PFL-Summe angelegt werden) oder AFL-Signale (Signale von MIX-Bus 1~10/dem ST-Bus/MATRIX 1/2 und dem AFL-Bus). Wenn Sie auch nur einen PFL-Taster eines Eingangskanals/AUX-Rückwegs drücken, leuchtet die PFL-Diode 2. In dem Fall liegen die PFL-Signale an den Buchsen C-R MONITOR OUT und PHONES an. [. . . ] Rechts sehen Sie die Bedrahtung dieser Buchsen. Männlicher XLR-Stecker 1 (Masse) 3 (kalt) 2 (heiß) GA32/12, GA24/12--Bedienungsanleitung Rückseite 19 J ST2 OUT-Buchsen An diesen asymmetrischen Klinkenbuchsen liegt das Signal der ST-Summe ebenfalls an. Rechts sehen Sie die Bedrahtung dieser Buchsen. 1/4"-Klinke Spitze (Signal) Mantel (Masse) K MATRIX OUT-Buchsen 1/2 An diesen asymmetrischen Klinkenbuchsen liegt das Signal von Matrix 1 bzw. Rechts sehen Sie die Bedrahtung dieser Buchsen. 1/4"-Klinke Spitze (Signal) Mantel (Masse) L ST INSERT I/O-Buchsen Über dieser TRS-Klinkenbuchsen können Sie einen externen Effektprozessor in den Signalweg der ST-Summe einschleifen. Nachstehend sehen Sie die Bedrahtung dieser Buchsen. Spitze (Hinweg) 1/4"-Klinke Spitze (Send) Ring (Return) 1/4" TRS-Klinke Zum Eingang des Effektprozessors Mantel (Masse) Mantel (Masse) Spitze (Rückweg) 1/4"-Klinke An die INSERT I/O-Buchse anschließen Ausgang des Prozessors Mantel (Masse) M C-R MONITOR OUT-Buchsen Diese asymmetrischen Klinkenbuchsen übetragen das Signal der PFL- oder AFL-Summe bzw. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG YAMAHA GA-10

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch YAMAHA GA-10 startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag