Bedienungsanleitung YAMAHA TDM900-2008

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum YAMAHA TDM900-2008 Benutzerhandbuch Wir hoffen die YAMAHA TDM900-2008 Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von YAMAHA TDM900-2008.


YAMAHA TDM900-2008 : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (3495 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   YAMAHA TDM900-2008 annexe 1 (3858 ko)
   YAMAHA TDM900-2008 (3408 ko)
   YAMAHA TDM900-2008 annexe 1 (3779 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung YAMAHA TDM900-2008

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] BEDIENUNGSANLEITUNG TDM900A 2B0-28199-G2 GAU26944 YAMAHA MOTOR ELECTRONICS CO. , LTD. 1450-6, Mori, Mori-machi, Shuchi-gun, Shizuoka-ken, 437-0292 Japan YAMAHA MOTOR ELECTRONICS CO. , LTD. 1450-6, Mori, Mori-machi, Shuchi-gun, Shizuoka-ken, 437-0292 Japan DECLARATION of CONFORMITY We Company: YAMAHA MOTOR ELECTRONICS CO. , LTD. Address: 1450-6, Mori, Mori-Machi, Shuchi-gun, Shizuoka-Ken, 437-0292 Japan Hereby declare that the product: Kind of equipment: IMMOBILIZER Type-designation: 5SL-00 is in compliance with following norm(s) or documents: R&TTE Directive(1999/5/EC) EN300 330-2 v1. 1. 1(2001-6), EN60950-1(2001) Two or Three-Wheel Motor Vehicles Directive(97/24/EC: Chapter 8, EMC) Place of issue: Shizuoka, Japan Date of issue: 1 Aug. 1 Version up the norm of EN60950 to EN60950-1 2 To change company name 3 KONFORMITÄTSERKLÄRUNG Wir Firma: YAMAHA MOTOR ELECTRONICS CO. , LTD. Adresse: 1450-6, Mori, Mori-Machi, Shuchi-gun, Shizuoka-Ken, 437-0292 Japan Erklären hiermit, dass das Produkt: Art der technischen Ausstattung: WEGFAHRSPERRE Typenbestimmung: 5SL-00 den folgenden Normen oder Dokumenten entspricht: R&TTE Direktive(1999/5/EC) EN300 330-2 v1. 1. 1(2001-6), EN60950-1(2001) Direktive für Zwei- oder Dreirad Motorfahrzeuge (97/24/EC: Kapitel 8, EMC) Ausstellungsort: Shizuoka, Japan Ausstellungsdatum: 1. [. . . ] PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT G 1000 km (600 mi) 10000 km (6000 mi) 20000 km (12000 mi) 30000 km (18000 mi) JAHRES40000 km KONTROLLE (24000 mi) 1 7 * Hinterradbremse 2 3 8 * Bremsschläuche G G G 4 5 9 * Räder G G 10 * Reifen G G G 6 7 8 9 13 11 * Radlager G G 12 * Schwinge G G Antriebskette G Das Fahrzeug auf ordnungsgemäßen Betrieb, Flüssigkeits stand und auf Lecks überprüfen. Alle 4 Jahre Rundlauf prüfen und auf Beschädigung kontrollieren. Den Durchhang, die Ausrichtung und den Zustand der Antriebskette kontrollieren. Alle 1000 km (600 mi) und nach dem Waschen des Motorrads oder einer Fahrt Den Kettendurchhang einstelim Regen len und die Kette gründlich mit einem O-Ring-Kettenspray schmieren. 6-3 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN KILOMETERSTAND NR. PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT G 1000 km (600 mi) 10000 km (6000 mi) 20000 km (12000 mi) 30000 km (18000 mi) JAHRES40000 km KONTROLLE (24000 mi) 14 * Lenkungslager G 15 * 16 17 18 19 20 Fahrgestellhalterungen Handbremshebelumlenkwelle Fußbremshebelumlenkwelle Kupplungshebelumlenkwelle Fußschalthebelumlenkwelle Seitenständer G Das Spiel des Lagers kontrollieren und die Lenkung auf Schwergängigkeit prüfen. Sicherstellen, dass alle Muttern und Schrauben richtig festgezogen sind. Funktion prüfen und Stoßdämpfer auf Öllecks kontrollieren. Alle 20000 km (12000 mi) 2 3 4 5 6 7 8 9 G G G G G G Seitenständerschal21 * ter 22 * Teleskopgabel 23 * Federbein G G G 6-4 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN KILOMETERSTAND NR. PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT G 1000 km (600 mi) 10000 km (6000 mi) 20000 km (12000 mi) 30000 km (18000 mi) JAHRES40000 km KONTROLLE (24000 mi) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Umlenkhebel der hinteren Aufhängung und Dreh24 * punkte des Verbindungsschenkels Kraftstoff-Einsprit25 * zung 26 27 Funktion prüfen. Den Ölstand kontrollieren und das Fahrzeug auf Öllecks prüfen. Den Kühlflüssigkeitsstand kontrollieren und das Fahrzeug auf Kühlflüssigkeitslecks prüfen. Gasdrehgriffgehäuse und Seilzug schmieren. G G G Motoröl Ölfiltereinsatz G G G 28 * Kühlsystem G Alle 3 Jahre Vorderrad- und Hin29 * terrad-Bremslichtschalter Sich bewegende 30 Teile und Seilzüge Gasdrehgriffge31 * häuse und Seilzug G G G G G 6-5 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN KILOMETERSTAND NR. PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT G 1000 km (600 mi) 10000 km (6000 mi) 20000 km (12000 mi) 30000 km (18000 mi) JAHRES40000 km KONTROLLE (24000 mi) 32 * Luftansaugsystem G 33 * 34 * Schalldämpfer und Krümmer Lichter, Signale und Schalter G G G Das Luftunterbrechungsventil, das Zungenventil und den Schlauch auf Beschädigung kontrollieren. Scheinwerferlichtkegel einstellen. 2 3 4 5 6 7 8 9 GAU18680 HINWEIS: G Luftfilter Der Luftfilter dieses Modells besitzt ein ölbeschichtetes Einweg-Papierelement, das nicht mit Druckluft gereinigt werden darf, um Beschädigungen zu vermeiden. G Das Luftfilterelement muss häufiger ersetzt werden, wenn in ungewöhnlich feuchter oder staubiger Umgebung gefahren wird. G Wartung der hydraulische Bremsanlage G Regelmäßig den Bremsflüssigkeitsstand prüfen, ggf. Alle zwei Jahre die inneren Bauteile des Hauptbremszylinders und Bremssattels erneuern und die Bremsflüssigkeit wechseln. G G Bremsschläuche bei Beschädigung oder Rissbildung, spätestens jedoch alle vier Jahre erneuern. G 6-6 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU18712 Verkleidungsteile und Abdeckungen abnehmen und montieren 1 2 3 4 Die abgebildeten Abdeckungen und Verkleidungsteile müssen für manche in diesem Kapitel beschriebenen Wartungs- und Reparaturarbeiten abgenommen werden. Für die Demontage und Montage der einzelnen Abdeckungen und Verkleidungsteile sollte jeweils auf die nachfolgenden Abschnitte zurückgegriffen werden. 1 2 1 1 1 2 1. Schnellverschluss 2 5 Verkleidungsteile A und B HINWEIS: Zur Demontage des Schnellverschlusses die Mitte des Schnellverschlusses mit einem Schraubendreher eindrücken und dann den Schnellverschluss herausziehen. 1 6 7 8 9 Eines der Verkleidungsteile abnehmen Entfernen Sie die Verkleidungs-Schrauben und den Schnellverschluss, und ziehen Sie dann das Verkleidungsteil, wie in der Abbildung gezeigt, ab. 1. Abdeckung A 6-7 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU19171 Abdeckungen A und B 1 2 Eine der Abdeckungen abnehmen 1. Schnellverschluss (vor Montage) 1 4 5 6 7 8 9 Verkleidungsteil montieren Das Verkleidungsteil in die ursprüngliche Lage bringen und dann den Schnellverschluss und die Schrauben anbringen. HINWEIS: Zur Montage des Schnellverschlusses den Stift an der Unterseite des Schnellverschlusses eindrücken, sodass er an der Oberseite herausragt, dann den Schnellverschluss einsetzen und anschließend den Stift mit einem Schraubendreher wieder eindrücken, sodass er mit dem Kopf des Schnellverschlusses fluchtet. 1. [. . . ] Die Batterie nicht an einem übermäßig kalten oder warmen Ort [unter 0 °C (30 °F) oder über 30 °C (90 °F)] lagern. Nähere Angaben zum Lagern der Batterie siehe Seite 6-29. HINWEIS: Notwendige Reparaturen vor der Stilllegung des Motorrads ausführen. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 7-4 TECHNISCHE DATEN GAU2633M Schmiersystem: Trockensumpfschmierung Luftfilter: Luftfiltereinsatz: Ölbeschichteter Papiereinsatz Abmessungen: Gesamtlänge: 2180 mm (85. 8 in) Gesamtbreite: 800 mm (31. 5 in) Gesamthöhe: 1290 mm (50. 8 in) Sitzhöhe: 825 mm (32. 5 in) Radstand: 1485 mm (58. 5 in) Bodenfreiheit: 160 mm (6. 30 in) Mindest-Wendekreis: 2900 mm (114. 2 in) Motoröl: Sorte (Viskosität): SAE 10W-30 oder SAE 10W-40 oder SAE 15W-40 oder SAE 20W-40 oder SAE 20W-50 -20 -10 0 10 20 30 40 50 °C Kraftstoff: Empfohlener Kraftstoff: Ausschließlich bleifreies Normalbenzin Tankvolumen (Gesamtinhalt): 20. 0 L (5. 28 US gal) (4. 40 Imp. gal) Davon Reserve: 3. 5 L (0. 92 US gal) (0. 77 Imp. gal) 2 3 4 5 6 7 8 9 SAE 10W-30 SAE 10W-40 SAE 10W-50 SAE 15W-40 SAE 20W-40 SAE 20W-50 Kraftstoff-Einspritzung: Drosselklappengehäuse: Hersteller: MIKUNI Bauart / Anzahl: 38EIS/2 Zündkerze(n): Hersteller/Modell: NGK/DPR8EA-9 Hersteller/Modell: DENSO/X24EPR-U9 Zündkerzen-Elektrodenabstand: 0. 8­0. 9 mm (0. 031­0. 035 in) Gewicht: Mit Öl und Kraftstoff: 226. 0 kg (498 lb) Empfohlene Motorölqualität: API Service, Sorte SG oder höher/JASO MA Motor: Bauart: Flüssigkeitsgekühlter 4-Takt-Motor, DOHC Zylinderanordnung: 2-Zylinder-Reihe, nach vorn geneigt Hubraum: 897. 0 cm3 Bohrung × Hub: 92. 0 × 67. 5 mm (3. 62 × 2. 66 in) Verdichtungsverhältnis: 10. 40 :1 Startsystem: Elektrostarter Motoröl-Füllmenge: Ohne Wechsel des Ölfiltereinsatzes: 3. 80 L (4. 02 US qt) (3. 34 Imp. qt) Mit Wechsel des Ölfilterensatzes: 3. 90 L (4. 12 US qt) (3. 43 Imp. qt) Kupplung: Kupplungsbauart: Mehrscheiben-Ölbadkupplung Kühlsystem: Fassungsvermögen des Kühlflüssigkeits-Ausgleichsbehälters (bis zur Maximalstand-Markierung): 0. 25 L (0. 26 US qt) (0. 22 Imp. qt) Fassungsvermögen des Kühlers (einschließlich aller Kanäle): 1. 75 L (1. 85 US qt) (1. 54 Imp. qt) 8-1 Kraftübertragung: Primäruntersetzungsgetriebe: Stirnräder Primäruntersetzungsverhältnis: 67/39 (1. 718) Sekundäruntersetzungsgetriebe: Kette TECHNISCHE DATEN Sekundäruntersetzungsverhältnis: 42/16 (2. 625) Getriebeart: klauengeschaltetes 6-Gang-Getriebe Getriebebetätigung: Fußbedienung (links) Hinterreifen: Ausführung: Schlauchlos-Reifen Dimension: 160/60 ZR17M/C (69W) Hersteller/Typ: DUNLOP/D220STJ Felgengröße: 18M/C x MT3. 50 Hinterrad: Rad-Bauart: Gussrad Felgengröße: 17M/C x MT5. 00 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Getriebeabstufung: 1. Gesamtzuladung: 198 kg (437 lb) * (Gesamtgewicht von Fahrer, Beifahrer, Gepäck und Zubehör) Vorderradbremse: Bauart: Doppelscheibenbremse Betätigung: Handbedienung (rechts) Empfohlene Flüssigkeit: DOT 4 Reifenluftdruck (bei kaltem Reifen): Zuladungsbedingung: 0­90 kg (0­198 lb) Vorn: 225 kPa (33 psi) (2. 25 kgf/cm2) Hinten: 250 kPa (36 psi) (2. 50 kgf/cm2) Zuladungsbedingung: 90­198 kg (198­437 lb) Vorn: 225 kPa (33 psi) (2. 25 kgf/cm2) Hinten: 290 kPa (42 psi) (2. 90 kgf/cm2) Hinterradbremse: Bauart: Einzelscheibenbremse Betätigung: Fußbedienung (rechts) Empfohlene Flüssigkeit: DOT 4 Fahrgestell: Rahmenbauart: unten offener Zentralrohrrahmen Lenkkopfwinkel: 25. 50 Grad Nachlauf: 114. 0 mm (4. 49 in) Vorderrad-Federung: Bauart: Teleskopgabel Feder/Stoßdämpfer-Bauart: Spiralfeder, hydraulisch gedämpft Federweg: 150. 0 mm (5. 91 in) Rennen: Vorn: 225 kPa (33 psi) (2. 25 kgf/cm2) Hinten: 250 kPa (36 psi) (2. 50 kgf/cm2) Vorderreifen: Ausführung: Schlauchlos-Reifen Dimension: 120/70 ZR18M/C (59W) Hersteller/Typ: DUNLOP/D220FSTJ Hinterrad-Federung: Bauart: Schwinge (Gelenkaufhängung) Feder/Stoßdämpfer-Bauart: Spiralfeder, hydraulisch gedämpft, gasdruckunterstützt Vorderrad: Rad-Bauart: Gussrad 8-2 TECHNISCHE DATEN Federweg: 133. 0 mm (5. 24 in) Elektrische Anlage: Zündsystem: Transistorzündung (digital) Lichtmaschine: Drehstromgenerator mit Permanentmagnet Batterie: Typ: GT12B-4 Spannung, Kapazität: 12 V, 10. 0 Ah Ölstand-Warnleuchte: LED Blinker-Kontrollleuchte: 14 V, 1. 2 W × 1 Motorstörungs-Warnleuchte: 14 V, 1. 4 W × 1 ABS-Warnleuchte: 14 V, 1. 4 W × 1 Anzeigeleuchte des Wegfahrsperren-Systems: LED 2 3 4 5 6 7 8 9 Sicherungen: Hauptsicherung: 40. 0 A Scheinwerfersicherung: 20. 0 A Signalanlagensicherung: 10. 0 A Zündungssicherung: 10. 0 A Kühlerlüftersicherung: 20. 0 A Blinklicht- und Warnblinklichtsicherung: 10. 0 A Sicherung des Kraftstoffeinspritz-Systems: 10. 0 A Sicherung des ABS-Kontrolleinheit: 10. 0 A Sicherung des ABS-Motors: 30. 0 A Zusatzsicherung: 10. 0 A Scheinwerfer: Lampenart: Halogenlampe Lampenspannung, Watt × Anzahl: Scheinwerfer: 12 V, 55. 0 W × 2 Rücklicht/Bremslicht: 12 V, 5. 0 W/21. 0 W × 1 Blinklicht vorn: 12 V, 10. 0 W × 2 Blinklicht hinten: 12 V, 10. 0 W × 2 Standlicht vorn: 12 V, 5. 0 W × 1 Instrumentenbeleuchtung: 14 V, 2. 0 W × 2 Leerlauf-Kontrollleuchte: 14 V, 1. 2 W × 1 Fernlicht-Kontrollleuchte: 14 V, 1. 4 W × 1 8-3 KUNDENINFORMATION GAU26351 GAU26381 GAU26400 Identifizierungsnummern Bitte übertragen Sie die Schlüssel- und Fahrzeug-Identifizierungsnummern sowie die Modellcode-Plakette in die dafür vorgesehenen Felder, da diese für die Bestellung von Ersatzteilen und -schlüsseln sowie bei einer Diebstahlmeldung benötigt werden. SCHLÜSSELIDENTIFIZIERUNGSNUMMER: Schlüssel-Identifizierungsnummer Fahrzeug-Identifizierungsnummer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 1 FAHRZEUGIDENTIFIZIERUNGSNUMMER: 1. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG YAMAHA TDM900-2008

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch YAMAHA TDM900-2008 startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag