Bedienungsanleitung YAMAHA UD-STOMP

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum YAMAHA UD-STOMP Benutzerhandbuch Wir hoffen die YAMAHA UD-STOMP Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von YAMAHA UD-STOMP.


YAMAHA UD-STOMP : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (1184 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   YAMAHA UD-STOMP (1167 ko)
   YAMAHA UD-STOMP (1164 ko)
   YAMAHA UD-STOMP PATCH LIST (410 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung YAMAHA UD-STOMP

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] This product, when installed as indicated in the instructions contained in this manual, meets FCC requirements. Modifications not expressly approved by Yamaha may void your authority, granted by the FCC, to use the product. IMPORTANT: When connecting this product to accessories and/or another product use only high quality shielded cables. Failure to follow instructions could void your FCC authorization to use this product in the USA. [. . . ] Effektbänder 1 und 2 sind hintereinandergeschaltet. IN BAND 3 3 IN BAND 1 Gruppieren mehrerer Effekte (GROUP) Die GROUP-Funktion ermöglicht ein Konfigurieren mehrerer Effektbänder als einzelne Delay-Schaltung, womit sich die Delay-Zeit erheblich verlängern läßt. BAND 1 1 BAND 2 Sie hören nun ein kurzes Delay, das auf den Originalklang und den Delay-Klang gelegt wird. 21. Rufen Sie Patch "9. 11" auf und drücken Sie dann die [EFFECT BAND 1]-Taste. Stellen Sie die Delay-Zeit mit den TIME-Reglern COARSE und FINE auf den Höchstwert von "696. " ms ein. 20. Versuchen Sie nun, mit diesen beiden Effekt- bändern einen komplexen Delay-Effekt zusammenzustellen. Stellen Sie die Delay-Zeit von Effektband 2 auf 419 ms ein, und heben Sie dann den FEEDBACKPegel beider Effektbänder um denselben Wert. Bei hintereinandergeschalteten Effektbändern wird das Delay im Verlauf seiner Wiederholungen zunehmend komplexer. Probieren Sie unterschiedliche Delay-Zeiten für beide Effektbänder aus, um andere Effekte zu erzeugen. * Parallel- und Hintereinanderschaltung kann auch kombiniert eingesetzt werden. Sie können außerdem die Modulation zwischen Effektbändern synchronisieren ( Seite 17), um einen komplexeren Delay-Effekt zu produzieren. 22. Tippen Sie bei gedrückt gehaltener [GROUP]Taste die [UP]-Taste an, um den Parameter auf "1-2" zu setzen. Die Effektbänder 1 und 2 sind nun als Gruppe konfiguriert und stellen eine einzelne DelaySchaltung dar. Wenn Sie den TIME-Regler COARSE ein wenig verstellen, wird "143" (1430 ms) auf dem Display angezeigt. Auf dieselbe Weise können bei Bedarf alle 8 Effektbänder gruppiert werden (Einstellung "1-8"), wobei man für die Delay-Zeit einen Höchstwert von "589" (5890 ms) erhält. · Beispiele für Effektbandschaltungen IN IN BAND 1 BAND 2 BAND 3 ­ 7 * Zum Konfigurieren einer Gruppe wählen Sie zunächst das Effektband, das am Anfang der Gruppe stehen soll, und ordnen diesem dann das Effektband zu, das am Ende der Gruppe stehen soll. BAND 1 696msec BAND 2 696msec IN BAND 8 Delay-Ausgang Delay-Ausgang IN BAND 1 1 BAND 2 BAND 3~7 7 BAND 8 BAND 1-2 1430msec 16 Delay-Ausgang Delay-Ausgang Gebrauch des UD-Stomp Nach Konfigurieren einer Gruppe können Sie außerdem auf jeden Ausgang der individuellen DelayEinheiten innerhalb der Gruppe zugreifen. Nach dieser Einstellung ist ein Modulationseffekt vom linken Kanal zu hören, jedoch kein Effekt vom rechten Kanal, da der SPEED-Parameter von Effektband 2 auf "0. 0" gesetzt ist. Vergewissern Sie sich, daß die Effektbänder 1 und 2 weiterhin als Gruppe (1-2) konfiguriert sind, wie vorangehend beschrieben. Drücken Sie dann die [EFFECT BAND 2]-Taste, um Effektband 2 einzuschalten. Da die Effektbänder 1 und 2 mit derselben Delay-Zeit programmiert sind, werden zwei Delay-Klänge gleichzeitig und mit derselben Lautstärke produziert. Mit der im Abschnitt "Einstellen des Delay-Einsatzzeitpunkts" ( Seite 14) beschriebenen Methode können Sie die TAP-Einstellung ändern, um einen Shuffle-Rhythmus zu erhalten. Mit dem PANRegler läßt sich dann ein Pingpong-Delay programmieren. Der Unterschied zu der an früherer Stelle beschriebenen TAP-Einstellung liegt darin, daß hier das Tempo des Rhythmus über die DelayZeit verändert werden kann, ohne dabei den Rhythmus selbst zu beeinflussen. Drücken Sie nun noch die [EFFECT BAND 1]Taste und drehen Sie am TIME-Regler FINE, um zu hören, wie sich der Klang ändert. Patch "9. 21" erzeugt einen 16-beat-ähnlichen Effekt, der zur Rhythmushaltung ebenfalls auf verschiedene Tempos eingestellt werden kann. * Bei Effektbändern, die als Gruppe konfiguriert sind, wirken die TIME REGLER (COARSE/FINE), die FILTER-Regler (LOW CUT/HIGH CUT) und der FEEDBACK-Regler nur auf das Effektband mit der niedrigsten Nummer. 26. Tippen Sie bei gedrückt gehaltener [SYNC]-Taste die [DOWN]-Taste an, um den Wert auf dem Display auf "1" zu setzen. [. . . ] In einem solchen Fall stellen Sie den Betrieb ein und versuchen, das Problem anhand der folgenden Lösungen zu beseitigen. E 1: MIDI-Empfangspuffer voll URSACHE: Es wurden zu einem gegebenen Zeitpunkt zu viele MIDI-Daten empfangen. LÖSUNG: Versuchen Sie, die zu sendende Datenmenge zu reduzieren, oder Teilen Sie die Daten in kleinere Blöcke auf. E 2: Kommunikationsfehler URSACHE: Beim MIDI-Datenaustausch wurde ein Fehler festgestellt. LÖSUNG: Überprüfen Sie die Anschlüsse usw. , und versuchen Sie es dann noch einmal. E 3: Kontrollsummenfehler bei Bulk Dump-Empfang URSACHE: Die Kontrollsumme stimmt nicht mit den empfangenen MIDI-Daten überein. LÖSUNG: Überprüfen Sie die Anschlüsse und Daten, und versuchen Sie es dann noch einmal. E 4: Datenfehler bei Bulk Dump-Empfang URSACHE: In den den empfangenen MIDI-Daten wurde ein Fehler festgestellt. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG YAMAHA UD-STOMP

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch YAMAHA UD-STOMP startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag