Bedienungsanleitung YAMAHA XP500-2005

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Gesponsorte Links

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum YAMAHA XP500-2005 Benutzerhandbuch Wir hoffen die YAMAHA XP500-2005 Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von YAMAHA XP500-2005.


YAMAHA XP500-2005 : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (2851 Ko)

Sie können sich auch noch diese Handbücher, die sich auf Ihr Produkt beziehen, herunterladen:

   YAMAHA XP500-2005 (2591 ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung YAMAHA XP500-2005

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] BEDIENUNGSANLEITUNG XP500 XP500A 5VU-28199-G1 VORWORT GAU10110 Willkommen in der Motorradwelt von Yamaha!Sie besitzen nun eine XP500, die mit jahrzehntelanger Erfahrung sowie neuester Yamaha-Technologie entwickelt und gebaut wurde. Daraus resultiert ein hohes Maß an Qualität und die sprichwörtliche Yamaha-Zuverlässigkeit. Damit Sie alle Vorzüge dieser XP500 nutzen können, lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch. [. . . ] Während Sie mit der linken Hand den Handbremshebel (Hinterradbremse) ziehen und mit der rechten Hand den Haltegriff fassen, den Motorroller vom Hauptständer schieben. ACHTUNG: Zur Schonung des Motors niemals mit kaltem Motor stark beschleunigen! 1 1. Den Verkehr beobachten und, wenn die Fahrbahn frei ist, den 5-2 WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE Gasdrehgriff (rechts) langsam öffnen und losfahren. Den Blinker ausschalten. GAU16780 GAU16791 Beschleunigen und Verlangsamen Bremsen 1. Gleichzeitig die Vorder- und Hinterradbremse mit allmählich ansteigender Kraft betätigen. Vorn (b) 2 3 (a) Die Fahrgeschwindigkeit wird durch Gasgeben und Gaswegnehmen angepaßt. Zum Gaswegnehmen den Gasdrehgriff in Richtung (b) drehen. 4 5 6 7 8 9 5-3 WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE Hinten G 1 2 3 GWA10300 G ten lassen. Bedenken Sie immer, daß das Bremsen auf naßen Straßen viel schwieriger ist. Da Bremsen bei Bergabfahrten schwierig und gefährlich sein kann, stets ein vernünftiges Tempo einhalten. GAU16820 Tips zum Kraftstoffsparen Der Kraftstoffverbrauch des Motors kann durch die Fahrweise stark beeinflußt werden. Folgende Ratschläge helfen, unnötigen Benzinverbrauch zu vermeiden: G Beim Beschleunigen hohe Drehzahlen vermeiden. G Bei längeren Standzeiten in Staus, vor Ampeln oder Bahnschranken den Motor am besten abschalten. 4 G 5 6 7 8 9 G WARNUNG Vermeiden Sie es plötzlich und hart zu bremsen (besonders wenn Sie nach einer Seite gelehnt sind), andernfalls könnte der Roller schlittern oder stürzen. Straßen- und Eisenbahnschienen, Metallplatten an Baustellen sowie Kanaldeckel werden bei nassem Wetter sehr glatt. Deshalb Geschwindigkeit verringern, während Sie sich einem solchen Bereich nähern und beim Überqueren Vorsicht wal- 5-4 WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16841 GCA11281 GAU17212 Einfahrvorschriften Die ersten 1600 km (1000 mi) sind ausschlaggebend für die Leistung und Lebensdauer des neuen Motors. Darum sollten die nachfolgenden Anweisungen sorgfältig gelesen und genau beachtet werden. Der Motor ist fabrikneu und darf während der ersten 1600 km (1000 mi) nicht zu stark beansprucht werden. Die verschiedenen Teile des Motors spielen sich selbst in das richtige Betriebsspiel ein. Hohe Drehzahlen, längeres Vollgasfahren und andere Belastungen, die den Motor stark erhitzen, sind während dieser Periode zu vermeiden. GAU36530 ACHTUNG: Nach den ersten 1000 km (600 mi) muß das Motoröl gewechselt und die/der Ölfilterpatrone/-einsatz ersetzt werden. Nach 1600 km (1000 mi) Das Fahrzeug kann jetzt voll ausgefahren werden. GCA10310 Parken Zum Parken den Motor abstellen und dann den Zündschlüssel abziehen. GWA10310 G ACHTUNG: G Drehzahlen im roten Bereich grundsätzlich vermeiden. G Bei Motorstörungen während der Einfahrzeit das Fahrzeug sofort von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen lassen. G WARNUNG Motor und Auspuffrohre können sehr heiß werden. Deshalb so parken, daß Kinder oder Fußgänger die heißen Teile nicht versehentlich berühren können. Das Fahrzeug nicht auf abschüssigem oder weichem Untergrund abstellen, damit es nicht umfallen kann. GCA10380 2 3 4 5 6 7 8 9 0­1000 km (0­600 mi) Dauerdrehzahlen über 4000 U/min vermeiden. 1000­1600 km (600­1000 mi) Dauerdrehzahlen über 6000 U/min vermeiden. ACHTUNG: Das warmgefahrene Fahrzeug niemals an Orten abstellen, wo Feuergefahr herrscht, wie z. in der Nähe von Gras oder anderen leicht entzündbaren Stoffen. 5-5 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU17280 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Der Fahrzeughalter ist für die Sicherheit selbst verantwortlich. [. . . ] HINWEIS: Anfallende Reparaturen vor der Stillegung ausführen. 2 3 4 5 6 7 8 9 TECHNISCHE DATEN GAU26338 Abmessungen: Gesamtlänge: 2235 mm (88. 0 in) Gesamtbreite: 775 mm (30. 5 in) Gesamthöhe: 1410 mm (55. 5 in) Sitzhöhe: 795 mm (31. 3 in) Radstand: 1575 mm (62. 0 in) Bodenfreiheit: 130 mm (5. 12 in) Mindest-Wendekreis: 2800 mm (110. 2 in) Schmiersystem: Trockensumpfschmierung Tankvolumen (Gesamtinhalt): 14. 0 L (3. 70 US gal) (3. 08 Imp. gal) Motoröl: Sorte (Viskosität): SAE10W30 oder SAE10W40 Empfohlene Motorölqualität: API Service, Sorte SE, SF, SG oder höher Elektronische zung: Kraftstoffeinsprit- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Motoröl-Füllmenge: Ohne Wechsel der Ölfilterpatrone: 2. 80 L (2. 96 US qt) (2. 46 Imp. qt) Mit Wechsel der Ölfilterpatrone: 2. 90 L (3. 07 US qt) (2. 55 Imp. qt) Hersteller: AISAN Modell: 1100-87B60/1100-87B70 Zündkerze(n): Hersteller/Modell: NGK/CR7E Zündkerzen-Elektrodenabstand: 0. 7­0. 8 mm (0. 028­0. 031 in) Kettenantriebsöl: Sorte: SAE80 API GL-4 Hypoid-Getriebeöl Füllmenge: 0. 70 L (0. 74 US qt) (0. 62 Imp. qt) Kupplung: Kupplungsbauart: Mehrscheiben-Automatik-Ölbadkupplung Gewicht: Mit Öl und Kraftstoff: XP500 225. 0 kg (496 lb) XP500A 230. 0 kg (507 lb) Kühlsystem: Fassungsvermögen des Kühlflüssigkeits-Ausgleichsbehälters (bis zur Maximalstand-Markierung): 0. 35 L (0. 37 US qt) (0. 31 Imp. qt) Fassungsvermögen des Kühlers (einschließlich aller Kanäle): 1. 50 L (1. 59 US qt) (1. 32 Imp. qt) Kraftübertragung: Primäruntersetzungsgetriebe: Stirnräder / schrägverzahnter Zahnradsatz Primäruntersetzungsverhältnis: 52/32 × 36/22 (2. 659) Sekundäruntersetzungsgetriebe: Kette Sekundäruntersetzungsverhältnis: 41/25 × 40/29 (2. 262) Getriebeart: Keilriemen-Automatik Getriebebetätigung: Fliehkraft-Automatik Motor: Bauart: Flüssigkeitsgekühlter 4-Takt-Motor, DOHC Zylinderanordnung: 2-Zylinder-Reihe, nach vorn geneigt Hubraum: 499. 0 cm3 (30. 45 cu. in) Bohrung × Hub: 66. 0 × 73. 0 mm (2. 60 × 2. 87 in) Verdichtungsverhältnis: 11. 00 :1 Startsystem: Elektrostarter Luftfilter: Luftfiltereinsatz: Trockenfiltereinsatz Kraftstoff: Empfohlener Kraftstoff: Ausschließlich bleifreies Normalbenzin Fahrgestell: Rahmenbauart: unten offener Zentralrohrrahmen 8-1 TECHNISCHE DATEN Lenkkopfwinkel: 28. 00 ° Nachlauf: 95. 0 mm (3. 74 in) Hinten: 250 kPa (36 psi) (2. 50 kgf/cm2) Zuladungsbedingung: XP500 90­190 kg (198­419 lb) XP500A 90­185 kg (198­408 lb) Vorn: 225 kPa (33 psi) (2. 25 kgf/cm2) Hinten: 280 kPa (41 psi) (2. 80 kgf/cm2) Vorderrad-Federung: Bauart: Teleskopgabel Feder/Stoßdämpfer-Bauart: Spiralfeder, hydraulisch gedämpft Federweg: 120. 0 mm (4. 72 in) Vorderreifen: Ausführung: Schlauchlos-Reifen Dimension: 120/70R14 M/C 55H Hersteller/Typ: DUNLOP/D252F Hersteller/Typ: BRIDGESTONE/TH01F Hinterrad-Federung: Bauart: Schwinge Feder/Stoßdämpfer-Bauart: Spiralfeder, hydraulisch gedämpft, gasdruckunterstützt Federweg: 117. 0 mm (4. 61 in) 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorderrad: Rad-Bauart: Gußrad Felgengröße: 14M/C x MT3. 50 Hinterreifen: Ausführung: Schlauchlos-Reifen Dimension: 160/60R15 M/C 67H Hersteller/Typ: DUNLOP/D252 Hersteller/Typ: BRIDGESTONE/TH01R Hinterrad: Rad-Bauart: Gußrad Felgengröße: 15M/C x MT5. 00 Elektrische Anlage: Zündsystem: Transistorzündung (digital) Lichtmaschine: Drehstromgenerator mit Permanentmagnet Vorderradbremse: Bauart: Doppelscheibenbremse Betätigung: Handbedienung (rechts) Empfohlene Flüssigkeit: DOT 4 Zuladung: Max. Gesamtzuladung: XP500 190 kg (419 lb) XP500A 185 kg (408 lb) Batterie: Typ: GT9B-4 Spannung, Kapazität: 12 V, 8. 0 Ah * (Gesamtgewicht von Fahrer, Beifahrer, Gepäck und Zubehör) Hinterradbremse: Bauart: Einzelscheibenbremse Betätigung: Handbedienung (links) Empfohlene Flüssigkeit: DOT 4 8-2 Scheinwerfer: Lampenart: Halogenlampe Reifenluftdruck (bei kaltem Reifen): Zuladungsbedingung: 0­90 kg (0­198 lb) Vorn: 225 kPa (33 psi) (2. 25 kgf/cm2) Lampenspannung (Watt × Anzahl): Scheinwerfer: 12 V, 60 W/55. 0 W × 1 TECHNISCHE DATEN Scheinwerfer: 12 V, 55. 0 W × 1 Rücklicht/Bremslicht: 12 V, 5. 0 W/21. 0 W × 2 Vorderes BlinklichtP/arkleuchte: 12 V, 21 W/5. 0 W × 2 Blinklicht hinten: 12 V, 21. 0 W × 2 Standlicht vorn: 12 V, 5. 0 W × 2 Kennzeichenbeleuchtung: 12 V, 5. 0 W × 1 Instrumentenbeleuchtung: 14 V, 2. 0 W × 3 Fernlicht-Kontrolleuchte: 14 V, 1. 4 W × 1 Blinker-Kontrolleuchte: 14 V, 1. 4 W × 2 Motorstörungs-Warnleuchte: 14 V, 1. 4 W × 1 ABS-Warnleuchte: XP500A 14 V, 1. 4 W × 1 Anzeigeleuchte des Wegfahrsperren-Systems: LED Zündungssicherung: 10. 0 A Parkleuchten-Sicherung: 10. 0 A Kühlerlüftersicherung: 15. 0 A Sicherung der Elektronischen Kraftstoffeinspritzung: 10. 0 A Sicherung des ABS-Kontrolleinheit: XP500A 5. 0 A Sicherung des ABS-Motors: XP500A 30. 0 A Zusatzsicherung: 10. 0 A 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sicherungen: Hauptsicherung: 30. 0 A Scheinwerfersicherung: 15. 0 A Signalanlagensicherung: XP500 20. 0 A XP500A 15. 0 A 8-3 KUNDENINFORMATION GAU26351 GAU26381 GAU26410 Identifizierungsnummern Bitte übertragen Sie die Schlüssel- und Fahrgestellnummern sowie die Modellcode-Plakette in die dafür vorgesehenen Felder, da diese für die Bestellung von Ersatzteilen und -schlüsseln sowie bei einer Diebstahlmeldung benötigt werden. SCHLÜSSEL-IDENTIFIZIERUNGSNUMMER: Schlüssel-Identifizierungsnummer Fahrgestellnummer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 1. Schlüssel für die Re-Registrierung des Codes (rote Ummantelung) 3. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG YAMAHA XP500-2005

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch YAMAHA XP500-2005 startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag