Bedienungsanleitung DIAMIR EXPERIENCE

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!
Welches Ersatzteil suchen Sie?

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum DIAMIR EXPERIENCE Benutzerhandbuch Wir hoffen die DIAMIR EXPERIENCE Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von DIAMIR EXPERIENCE.


DIAMIR EXPERIENCE : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (430 Ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung DIAMIR EXPERIENCE

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] Schuhe mit Knickzone oder TLT-Schuhe), ist die Funktion nicht gewährleistet. Auslösebindungen reduzieren zwar das Risiko von Verletzungen im Bereich Unterschenkel und Fuss erheblich, jedoch nicht vollumfänglich. Eine reduzierende Wirkung auf Verletzungen anderer Körperteile besteht nicht. Ihre Sicherheit beim Skifahren können Sie selbst beeinflussen: · Fahren Sie stets kontrolliert, Ihrem Können und Ihrer körperlichen Verfassung entsprechend. [. . . ] Bild Q Harscheisen Axion nach unten schwenken und aus der Halterung lösen. Aktivierung / Deaktivierung der Harscheisen Axion Das Harscheisen kann mit der Skistockspitze (durch einen leichten Schlag mit der Hand auf den Skistockknauf) oder mit dem Skistockknauf gemäss den Bildern R aktiviert (a) resp. Aktivierung ausschliesslich in der ersten Gehstufe, damit das Harscheisen hörbar einrastet und die Funktion gewährleistet ist. Bild S Die Deaktivierung ist nur möglich, wenn das Harscheisen auf der Bindung montiert ist. Montage des Harscheisens Standard Die beiden Steckzungen unter die Basisplatte (16) schieben und das Harscheisen nach unten schwenken, bis dieses in der Zentralschiene (17) einrastet. Bild T Als Zubehör ist ein Harscheisenclip erhältlich, der bei abgenutzter Sohle auf das Harscheisen geklipst werden kann. Fangriemen Anstelle eines Skistoppers kann auch ein Fangriemen verwendet werden. Das Bild U zeigt die Befestigung des Fangriemens am Vorderbacken (1) und am Bein. Beim Verschliessen ist darauf zu achten, dass der Klettverschluss sauber (frei von Schmutz, Eis oder Schnee) und flächendeckend auf dem Gegenstück aufliegt. der Fangriemen verhindert bei der Öffnung der Bindung den Verlust des Skis. In dieser Situation besteht jedoch eine erhöhte Verletzungsgefahr. Beim Transport der Skier sollte die Bindung vor Schmutz, Salz und anderen schädlichen Einwirkungen geschützt werden. Nach dem Tourengehen und/oder Skifahren sind die Skier in einem trockenen und warmen Raum zu lagern. Wartung Bei Bedarf können folgende Stellen mit einem für Kunststoff geeigneten Fett- oder Ölspray gepflegt werden: · Die Auflagefläche zwischen Absatzträger und Fersengehäuse (2) Bild W · Zwischen (gleitende) Basisplatte (15/16) und Gelenkträger (13) Bild Z Die Schrauben der Bindungsmontage (12) sind jährlich zu kontrollieren und wenn nötig nachzuziehen. Garantie Der ausgefüllte Garantieschein gewährt dem Kunden eine Garantie von 24 Monaten, laufend ab dem Datum des Kaufs, für jeden Mangel, der auf einen Fabrikations- oder Materialfehler zurückzuführen ist. Die Garantie ist nur gültig, wenn die vorgenommenen Arbeiten wie Montage, Anpassung, Einstellung und Reparatur von einem Diamir-Fachhändler erbracht worden sind. Schäden, die durch die natürliche Abnützung, durch übermässigen oder unsachgemässen Gebrauch, durch äussere Einwirkung wie Feuer, Hitze, Wasser etc. , durch Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung, durch unsachgemässe Pflege oder fehlende oder unsachgemässe Wartung entstanden sind, gelten nicht als Mängel und sind von der Garantie ausgenommen. Die mangelhafte Bindung oder die mangelhaften Bindungsteile sind dem DiamirFachhändler zusammen mit dem Garantieschein zu übergeben. die Fritschi AG Swiss Bindings entscheidet , ob die defekte Bindung repariert oder ersetzt wird. Haftungsausschluss Die Einstellung der Diamir-Bindungen basiert auf der Norm ISO 11088 für Montage, Einstellung und Überprüfung der Funktionseinheit Skibindung ­ Skischuh. Die vom Diamir-Fachhändler vorgenommenen Bindungseinstellungen GELTEN DESHALB NUR FÜR JENE SCHUHE, FÜR WELCHE DIE EINSTELLUNGEN VORGENOMMEN WORDEN SIND und können nicht auf andere, vom Diamir-Fachhändler nicht eingestellte, Schuhe übertragen werden. [. . . ] Bild L Zum Abfahren muss die Bindung mit der Steighilfe verriegelt werden, da sonst eine erhöhte Unfallgefahr besteht und diese beschädigt werden kann. Die von Fritschi gewährte Garantie setzt voraus, dass diese Bedienungsanleitung befolgt wird. Die Bindung muss vor jeder neuen Saison von einem Diamir-Fachhändler überprüft und gegebenenfalls neu eingestellt werden. Jegliche Reparaturen müssen von einem Diamir-Fachhändler oder vom Hersteller durchgeführt werden. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG DIAMIR EXPERIENCE

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch DIAMIR EXPERIENCE startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag