Bedienungsanleitung SMEG FF08FW

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter… VERGESSEN SIE NICHT DIE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DEM KAUF ZU LESEN!!!

Falls dieses Dokument mit den von Ihnen gesuchten Bedienungsanleitungen, Handbüchern, Ausstattungen und Form übereinstimmt, laden Sie es jetzt herunter. Lastmanuals ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zum SMEG FF08FW Benutzerhandbuch Wir hoffen die SMEG FF08FW Bedienungsanleitung ist hilfreich für Sie.

DieBedienungsAnleitung-Hilfe zum Download von SMEG FF08FW.


SMEG FF08FW : Laden Sie die komplette Bedienungsanleitung herunter (497 Ko)

Handbuch Zusammenfassung: Gebrauchsanweisung SMEG FF08FW

Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

[. . . ] 39 10 INFORMATIONEN FÜR PRÜFINSTITUTE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 11 KUNDENDIENST. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 DE - 22 1 SICHERHEITSHINWEISE 1. 1 Allgemeine Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. WARNUNG: Die Belüftungsöffnungen am Gerätegehäuse bzw. am Einbaugehäuse stets freihalten. WARNUNG: Den Abtauvorgang nicht mit mechanischen oder anderen Mitteln beschleunigen, die nicht vom Hersteller empfohlen wurden. WARNUNG: Keine elektrischen Geräte in den Lebensmittelfächern des Geräts verwenden, die nicht den Empfehlungen des Herstellers entsprechen. WARNUNG: Den Kühlmittelkreislauf nicht beschädigen. WARNUNG: Vergewissern Sie sich beim Aufstellen des Gerätes, dass das Netzkabel nicht eingeklemmt oder beschädigt wird. WARNUNG: Schließen Sie nicht mehrere tragbare Steckdosen oder Stromversorgungen hinten am Gerät an. WARNUNG: Um Gefahren durch mögliche Instabilität des Geräts zu vermeiden, ist es entsprechend Anweisungen zu fixieren. Bei Geräten mit dem Kühlmittel R600a (siehe Typenschild des Kühlgeräts) ist beim Transport und beim Aufstellen darauf zu achten, dass die DE - 23 Kühlelemente nicht beschädigt werden. [. . . ] Dadurch verschlechtert sich die Kühleffizienz des Geräts. DE - 31 Klimaklasse und -definition: T (tropisch): Dieses Kühlgerät ist für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen von 16 bis 43 °C vorgesehen. ST (subtropisch): Dieses Kühlgerät ist für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen von 16 bis 38 °C vorgesehen. N (temperiert): Dieses Kühlgerät ist für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen von 16 bis 32 °C vorgesehen. SN (ausgedehnt temperiert): Dieses Kühlgerät ist für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen von 10 bis 32 °C vorgesehen. 3. 4 Zubehör Die Darstellungen und Beschreibungen im Abschnitt über Zubehör können je nach Modell von Ihrem Gerät abweichen. 3. 4. 1 Eiswürfelschale · Füllen Sie die Eiswürfelschale mit Wasser und legen Sie sie in das Gefrierteil. · Wenn das Wasser vollständig gefroren ist, können Sie die Schale wie in der Abbildung gezeigt umdrehen, um die Eiswürfel zu entnehmen. 3. 4. 2 Eisschaber Nach einer gewissen Zeit bildet sich in bestimmten Bereichen des Gefrierteils Reif. Diese können den Kühlmittelkreislauf durchstechen und irreparable Schäden am Gerät verursachen. 4 LEBENSMITTELLAGERUNG · Im Gefrierteil werden gefrorene Lebensmittel aufbewahrt, frische Lebensmittel eingefroren und Eiswürfel erzeugt. · Zum Einfrieren frischer Lebensmittel; Lebensmittel angemessen einwickeln und abdichten. Spezielle Gefrierbeutel, Alufolie, Polyäthylenbeutel und Kunststoffbehälter sind dazu am besten geeignet. · Lagern Sie frische Lebensmittel nicht neben gefrorenen Lebensmitteln ein, da diese sonst angetaut werden können. · Frieren Sie frische Lebensmittel portionsweise ein. · Brauchen Sie angetautes Gefriergut innerhalb kurzer Zeit nach dem Auftauen auf. · Legen Sie keinesfalls warme Lebensmittel in das Gefrierteil, da sie das Gefriergut antauen können. · Halten Sie sich beim Lagern von Tiefkühlkost stets an die Anweisungen des Herstellers auf der Lebensmittelverpackung. Wenn keine Angaben zur Lagerdauer verfügbar sind, bewahren Sie Lebensmittel maximal 3 Monate ab Kaufdatum im Gefrierteil auf. · Achten Sie beim Kauf von Tiefkühlprodukten darauf, dass sie sachgemäß gelagert wurden und die Verpackung nicht beschädigt ist. · Tiefkühlprodukte müssen in geeigneten Behältnissen transportiert und sobald wie möglich in den Gefrierschrank gebracht werden. · Kaufen Sie keine Tiefkühlprodukte, deren Packung feucht oder aufgequollen ist. Dies können Anzeichen für Lagerung bei falschen Temperaturen und für verdorbenen Inhalt sein. · Die Haltbarkeit gefrorener Lebensmittel hängt von der Raumtemperatur, den Thermostateinstellungen, der Häufigkeit des Türöffnens, der Art der Lebensmittel DE - 32 und der Dauer des Transports vom Laden zu Ihnen nach Hause ab. Halten Sie sich stets an die Anweisungen auf der Verpackung und überschreiten Sie keinesfalls die angegebene maximale Haltbarkeit. · Auf dem Typenschild des Geräts ist die maximale Menge (in kg) an frischen Lebensmitteln angegeben, die innerhalb von 24 Stunden eingefroren werden kann. · Beim Einfrieren von Lebensmitteln das untere Schubfach verwenden. HINWEIS: Wenn Sie direkt nach dem Schließen der Gefrierteiltür versuchen, sie wieder zu öffnen, werden Sie feststellen, dass sie sich nur sehr schwer öffnen lässt. Sobald der Unterdruck ausgeglichen ist, lässt sie sich ganz normal öffnen. Wichtiger Hinweis: · Frieren Sie einmal aufgetaute Lebensmittel nicht wieder ein. · Der Geschmack mancher Gewürze in gekochten Gerichten (Anis, Basilikum, Wasserkresse, Essig, Gewürzmischungen, Ingwer, Knoblauch, Zwiebel, Senf, Thymian, Majoran, schwarzer Pfeffer usw. ) ändert sich und sie nehmen einen intensiven Geschmack an, wenn sie über einen längeren Zeitraum eingelagert werden. Würzen Sie deshalb einzufrierende Gerichte nur spärlich, oder geben Sie die Gewürze erst nach dem Auftauen zu. · Die Lagerdauer von Lebensmitteln hängt vom der verwendeten Öl ab. · Flüssige Lebensmittel sollten in Kunststoffbechern, andere Lebensmittel in Kunststofffolien oder -beuteln eingefroren werden. DE - 33 In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Lebensmittelgruppen und die jeweils beste Aufbewahrungsart und -dauer im Gefrierteil aufgeführt. Fleisch und Fisch Vorbereitung Steak In Folie wickeln Lammfleisch In Folie wickeln Kalbsbraten In Folie wickeln Kalbsgulasch In kleinen Stücken Lammgulasch In Stücken Hackfleisch Verpackt ohne Gewürze Innereien (Stücke) In Stücken Mortadella/Salami Verpackt, auch wenn sie eine Haut hat Hühnchen und Pute In Folie wickeln Gans und Ente In Folie wickeln Hirsch, Hase, Wildschwein In Portionen von 2, 5 kg oder filetiert Süßwasserfisch (Lachs, Karpfen, Wels) Fettarmer Fisch (Barsch, Steinbutt, Flunder) Fetter Fisch (Thunfisch, Makrele, Blaubarsch, Anchovis) Nach dem Schuppen und Ausnehmen, den Fisch waschen und trocknen. Ggf. Schwanz und Kopf entfernen. Meeresfrüchte Geputzt im Beutel Kaviar In der Verpackung oder in einem Aluminium-/ Kunststoffbehälter Schnecken In Salzwasser oder in einem Aluminium-/ Kunststoffbehälter Maximale Lagerdauer (Monate) 6 - 8 6 - 8 6 - 8 6 - 8 4 - 8 1 - 3 1 - 3 4 - 6 4 - 6 6 - 8 2 4 2 - 4 4 - 6 2 - 3 3 HINWEIS:Aufgetautes Fleisch muss wie frisches Fleisch gekocht werden. Wenn es nach dem Auftauen nicht gekocht wird, darf es nicht mehr eingefroren werden. Obst und Gemüse Buschbohnen, Bohnen Dicke Bohnen Kohl Karotten Paprika Spinat Blumenkohl Aubergine Mais Vorbereitung Waschen, in Stücke schneiden und blanchieren Enthülsen, waschen und blanchieren Putzen und blanchieren Putzen, in Scheiben schneiden und blanchieren Entstielen, in zwei Teile schneiden, Kerngehäuse herauslösen und blanchieren Waschen und blanchieren Blätter entfernen, Herz in Stücke schneiden und eine Weile in Wasser mit etwas Zitronensaft legen Nach dem Waschen in 2 cm große Stücke schneiden Putzen und mit Strunk verpacken oder als Zuckermais Maximale Lagerdauer (Monate) 10 - 13 12 6 - 8 12 8 - 10 6 - 9 10 - 12 10 - 12 12 DE - 34 Obst und Gemüse Vorbereitung Äpfel und Birnen Aprikosen und Pfirsiche Erdbeeren und Brombeeren Gekochte Früchte Pflaumen, Kirschen, Sauerkirschen Schälen und in Scheiben schneiden In zwei Teile schneiden und Kern entfernen Waschen und entstielen 10 % Zucker in den Behälter zugeben Waschen und entstielen Maximale Lagerdauer (Monate) 8 - 10 4 - 6 8 - 12 12 8 - 12 Brot Plätzchen Gebäck Kuchen Filoteig Pizza Maximale Lagerdauer (Monate) 4 - 6 3 - 6 1 - 3 1 - 1, 5 2 - 3 2 - 3 Auftauzeit bei Raumtemperatur (Stunden) 2 - 3 1 - 1, 5 2 - 3 3 - 4 1 - 1, 5 2 - 4 Auftauzeit im Ofen (Minuten) 4-5 (220-225 °C) 5-8 (190-200 °C) 5-10 (200-225 °C) 5-8 (190-200 °C) 5-8 (190-200 °C) 15-20 (200 °C) Milchprodukte (Homogenisierte) Milch im Tetrapack Vorbereitung In der eigenen Verpackung Käse ­ außer Quark In Scheiben Butter, Margarine In der eigenen Verpackung Maximale Lagerdauer (Monate) 2 - 3 6 - 8 Lagerbedingungen Reine Milch ­ in der eigenen Verpackung Originalverpackung für kurzfristiges Einfrieren. In Folie gewickelt für längere Lagerzeiten. 6 5 REINIGUNG UND WARTUNG Trennen Sie das Gerät vor dem Reinigen vom Netz. Leeren Sie kein Wasser über das Gerät. Verwenden Sie zum Reinigen keine scheuernden Mittel, Reinigungsmittel oder Seifen. Spülen Sie das Gerät nach dem Reinigen sorgfältig mit klarem Wasser. Stecken Sie nach dem Reinigen den Gerätestecker mit trockenen Händen wieder in die Netzsteckdose. · Achten Sie darauf, dass kein Wasser in das Lampengehäuse und andere elektrische Komponenten gelangt. · Das Gerät muss regelmäßig mit einer Lösung aus Natron und lauwarmem Wasser gereinigt werden. · Reinigen Sie das Zubehör separat von Hand mit Wasser und Seife. [. . . ] Öffnen Sie die Türen nicht zu lange und zu häufig, da dadurch warme Luft in das Gerät gelangt, was dazu führt, dass der Kompressor unnötig oft anspringt. 5. Durch herausnehmen von Gefrierfachablagen können mehr Lebensmittel eingelagert werden. Der angegebene Energiebedarf bezieht sich auf eine maximale Beladung ohne Gefrierfachablage. DE - 38 9 TECHNISCHE DATEN Die technischen Informationen befinden sich auf dem Typenschild auf der Innenseite des Gerätes sowie auf dem Energieetikett. Der QR-Code auf dem mit dem Gerät gelieferten Energieetikett enthält einen Weblink zu den Informationen über die Leistung des Geräts in der EU EPRELDatenbank. Bewahren Sie dieses Energieetikett zur jederzeitigen Einsicht zusammen mit dem Benutzerhandbuch und allen anderen mit diesem Gerät gelieferten Dokumenten auf. Dieselben Informationen finden Sie auch bei EPREL über den Link https://eprel. ec. europa. eu, indem Sie dort den Modellnamen und die Produktnummer vom Typenschild des Geräts eingeben. Ausführliche Informationen über das Energieetikett finden Sie unter dem Link www. theenergylabel. eu. 10 INFORMATIONEN FÜR PRÜFINSTITUTE Installation und Vorbereitung des Geräts für eine eventuelle ÖkodesignPrüfung müssen in Übereinstimmung mit EN 62552 erfolgen. Dazu müssen die Belüftungsanforderungen, Aussparungsabmessungen und Mindestabstände auf der Rückseite den Angaben in Teil 2 dieses Benutzerhandbuchs entsprechen. [. . . ]

HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN DOWNLOAD VON GEBRAUCHSANLEITUNG SMEG FF08FW

DieBedienungsAnleitung bietet einen gemeinschaftlich betriebenen Tausch-, Speicher- und Suchdienst für Handbücher für den Gebrauch von Hardware und Software: Benutzerhandbücher, Bedienungsanleitungen, Schnellstartanweisungen, Technische Datenblätter…
DieBedienungsAnleitung kann in keiner Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass gesuchte Dokumente nicht verfügbar, unvollständig oder in einer fremden Sprach verfasst sind, oder wenn Produkt oder Sprache nicht der Beschreibung entsprechen. DieBedienungsAnleitung bietet keinerlei Übersetzungsdienste an.

Wenn Sie die Bedingungen akzeptieren, klicken Sie auf "Das Benutzerhandbuch herunterladen" am Ende dieses Vertrages, der Download von Handbuch SMEG FF08FW startet dann.

Suchen Sie nach einem Bedienungsanleitung

 

Copyright © 2015 - DieBedienungsAnleitung - Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer

flag